Manch ein Zuschauer des gestrigen Pokalspiels wird sich fragen: Hab ich ein kleines Déjà-vu? Denn auch in der zweiten Pokalrunde im Krombacher Kreispokal traf unsere Mannschaft mit dem TSV Gellersen II erneut auf ein höherklassiges Team, hatte mit André Klöpper erneut den Trainer der U17 als Verantwortlichen an der Seitenlinie, ging erneut in Führung, erneut erzielte Sebastian Kopp ein Tor und musste dann doch durch das Elmeter-Schießen, welches wieder überragend gewonnen wurde. Ach ja, erneut hatte der sogenannte Vereinswirt seine Pforten bzw. Garagentor nicht geöffnet, so das es wieder für die zahlreichen Zuschauer weder Bier noch Bratwurst gab. Naja, muss man nicht verstehen.

Sicher ist jedenfalls, das viele Aspekte auch an diesem Pokalspiel gleich waren, doch eines war völlig anders. Mit Christoph Schütte stand eine schon jetzt Adendorfer Legende nach fast zweijähriger Verletzungspause wieder auf dem Platz. 2017 wurde ihm im Spiel gegen den gestrigen Gegner bei einer völlig unnötigen Aktion eines übermotivierten Gellersener Spielers das Schienbein durchgetreten. Lange hatte Christoph sich durch die Reha gekämpft, um für den TSV wieder zwischen den Pfosten zu stehen.

Von Beginn an zeigte sich das Adendorfer Team gegen den spielstarken Gegner auf Augenhöhe. Gellersen II hatte seit 20 Pflichtspielen in Folge gewonnen und war gewillt, an diesem Tag einen weiteren Strich in sein Kerbholz machen. Doch die Adendorfer Herren hatten eine harte Saisonvorbereitung hinter sich und konnten in dieser Woche neben dem Pokalsieg einen weiteren Achtungserfolg erringen: Im Abschlussspiel am Freitag konnten sie erstmalig die Jungs der U17 besiegen. 😉

Goalgetter Sebastian Kopp brachte das Team mit seinem Pflichttreffer in Führung, die leider umgehend egalisiert wurde. In der Folgzeit hatten beide Teams mehrere Möglichkeiten zum Siegtreffer, die nicht genutzt wurden. So ging es ins bereits beschriebene Elfmeterschießen. Dort lief Torwart Schütte in Bestform auf, parierte gleich 3 Elfmeter und versank anschließend in einer Jubeltraube.

Nächser Gegner ist nun die erneut klassenhöhere LSV, die am kommenden Sonntag um 15 Uhr hier in Adendorf empfangen wird. Mal sehen ob es dann neben einem tollem Spiel Getränke und Speisen zu erwerben gibt. 😉

Unsere zweite Herren musste im Reservepokal auswärts beim MTV Soderstorf antreten. Marius Rund und Dennis Maneke brachten das Team früh in Führung und erzielten im Laufe des Spiels jeweils drei Tore. Lennart Warncke konnte seine tolle Leistung beim Wochenendarbeitseinsatz mit dem Tor zum 7:0 Endstand belohnen. Die Zweite empfängt am kommenden Sonntag ebenfalls zu Hause nun das Reserveteam des TSV Mechtersen/Vögelsen. Wir sind gespannt, ob dort wieder fleissig geknippst wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.