Am Ende eines langen Turniertages fehlten im Halbfinale sicherlich die Kräfte, doch was die Adendorfer Jungkicker des Jahrgangs 2008 bis dahin geleistet hatten, war aller Ehren wert. Der Sparkassen-Cup ist das regionale Sichtungsturnier des DFB und NFV, um talentierte Nachwuchskicker für die Auswahlmannschaften und Stützpunktteams zu entdecken. Im neuformierten Fußballkreis Heide-Wendland traten Anfang Mai 34 Mannschaften aus Lüneburg, Uelzen und Lüchow-Dannenberg an.

Der Jahrgang 2008 des TSV Adendorf trat mit zwei Teams unter der sportlichen Leitung ihrer Trainer an und musste sich zunächst in der Gruppenphase behaupten. In 7 Gruppen zu je 5 Teams kämpften die Mannschaften um den Einzug in die Finalrunde. Die beiden besten jeder Gruppe kamen weiter. Die erste Mannschaft um Trainer Alex Schmitz konnte hier ihre Klasse unter Beweis stellen und kam mit vier Siegen und damit als Gruppenerster souverän weiter. Dazu trug ein klarer 5:1 Sieg gegen Ortsnachbarn TuS Erbstorf sicherlich bei 😉 Die zweite Mannschaft unter Trainer Robin Weinhold hatte wenig Losglück und eine schwere Gruppe erwischt. Als Gruppenvierter mit einem Sieg und einem Unentschieden war der Turniertag leider schon vorzeitig vorbei.

Die Adendorfer Farben wurden aber dennoch würdig vertreten. Im Achtelfinale traf das verbleibende Team auf die JSG Gellersen/Reppenstedt. Lange stand es 0:0, ehe den Gellersener Jungs kurz vor Schluss der vermeintliche Siegtreffer gelang. Doch mit dem letzten Angriff erzielte Henry den 1:1 Ausgleich und es ging ins Entscheidungsschießen. Hier wurde Ersatztorwart Leo der Held. Er parierte drei Schüsse der Gellersener und sicherte damit den Einzug ins Viertelfinale. Dort trafen die Jungs auf die JSG Aue-Wrested, die mit 3:0 aus dem Turnier geschossen wurde.

Im Halbfinale war dann für die abgekämpfte Adendorfer Mannschaft dann Schluss. Mit nur einem Auswechselspieler angereist konnte das Team dem Spieltempo am Ende eines langen Turniertages nicht mehr folgen und verlor folgerrichtig das Halbfinale gegen den späteren Turniersieger MTV Treubund.

Dennoch ist mit dem erreichen des dritten Platzes (hinter dem Teamd des TSV Bardowick) den 2008er Jungs großes gelungen, schließlich waren 34 Mannschaften waren angereist und kämpften um die Plätze. Danke an alle Eltern und Fans für die Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.