Wer rastet, der rostet. Frei nach diesem Motto gab es für die Jungs und Mädels der U11-1 keine sportfreie Winterzeit. Der TuS Neetze lud kurz vor Silvester zum Budenzauber mit 3-Seitenbande und großen Toren. Diese ungewohnte Konstellation forderte das Team ordentlich. Nach einem knappen Auftaktsieg gegen Eintracht Lüneburg gewann das Team an Fahrt und konnte am Ende den zweiten Platz bejubeln. Neben vielen Toren konnte der Turnierausrichter mit seinen schönen Torjingels überzeugen.

Unmittelbar nach Silvester ludt der MTV Treubund zu seinem traditionellen Jugendturnier in die Halle. Auch beim VGH-Cup gab es Abweichungungen zum üblichen Regelwerk. Auffälligste Änderung war die Nutzung von Jugendtoren in der Halle, was sich später in zahlreichen Toren niederschlug. Traditionell tat sich die Mannschaft in ihrem ersten Spiel sehr schwer. Nach einem durchaus guten Beginn verlor das Team den Faden und verlor deutlich gegen unsere Nachbarn aus Bardowick. Doch unsere Jungs kämpften sich zurück ins Turnier. Zwei Siege gegen MTV 2 und 3 reichten, um als Gruppenzweiter ins Halbfinale einzuziehen. Hier traf die Mannschaft auf den Gastgeber, MTV Treubund 1. Taktisch und spielerisch war das Team hellwach, ging in Führung und konnte sich lange dem Gegnerdruck erwehren, der zunehmend härter agierte. Mit zwei guten Schüssen konnte der MTV das Spiel noch drehen. Berauscht von der eigenen Leistung im Turnier überrannte unsere Mannschaft im Spiel um Platz 3 den Gegner aus Vier- und Marschlande und konnte einen tollen Fußballtag mit einem verdienten dritten Platz beenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.