Kurzer Turnierbericht:

Nach der starken Hinrunde auf dem Rasen waren/sind die Erwartungen in der Hallensaison recht hoch. Unsere Mädels sind in den vergangenen Monaten nicht nur zu einem spielerisch starken Team sondern auch zu einer sehr positiv miteinander umgehenden Einheit geworden. Diese Gemeinschaft stellte sich auch der Herausforderung, eigentlich ohne größere Vorbereitung (letzter Rasenspieltag war am Wochenende zuvor) oder ansatzweise ausreichenden Hallentrainingszeiten in die Hallensaison zugehen. Die Mannschaft war wenig eingespielt, aber hochmotiviert, ihr Bestes auf das Parkett zu zaubern.

Verlief das erste Spiel noch recht zäh, steigerte sich die Mannschaft mit jedem weiteren Spiel immer weiter. Die große individuelle Klasser vieler der Mädchen verschmolz wie auf dem Rasen zu einer funktionalen Einheit. Marieke entwickelte sich zur Tormaschine  😀 , während Jette weiterhin ohne Gegentor ihren Kasten sauber hielt. Optisch vielleicht nicht das schönste Spiel, war das Derby gegen die Mädels des TSV Bardowick taktisch und kämpferisch ein sehenswertes Spiel. Zwei Teams, die auf hohem Niveau die Klingen kreuzten. Im letzten Spiel griffen dann viele der Rädchen richtig gut ineiander und so sorgten unsere Mädchen für einen konstanten Torjubel.

Nun gilt es die verbleibende Zeit bis zum nächsten Spieltag effektiv zu nutzen und weiter hart an sich zu arbeiten. Der Einzug in die nächste Runde ist schon jetzt sichergestellt, doch gilt es nun sich eine möglichst ideale Ausgangsposition zu erarbeiten und weiterhin einzuspielen.

Die Ergebnisse des ersten Spieltages im Überblick:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.