Über gleich zwei Punktspiele gibt es zu berichten. Nach dem es am Anfang der Saison viele Spielverlegungen und Absagen wegen Ferien in Hamburg, Abstellungen von Auswahlspielerinnen usw. gab, folgen nun die Spieltermine Schlag auf Schlag.

Kurzer Spielbericht:

Bei bestem Wetter fuhren unsere Mädchen nach Scharmbeck, um die Tabellenspitze zurückzuerobern. Die Mädels aus Rosengarten hatten zu dem Zeitpunkt ein Spiel mehr und waren wieder vor uns. Doch bevor es losging wurde erstmal einem besonderen Mädchen gratuliert. Wie es sich für ein leidenschaftliches Fußballkind gehörte, feierte Svea ihren Geburtstag nicht irgendwo sondern auf dem Platz mit ihren Mädels.

Damit es ein erfolgreicher Tag wurde, legte sich das Team mächtig ins Zeug. Der schwere & klebrige Boden kostete schon in der Vorbereitung ordentlich Kraft, doch niemand schonte sich. Sara sortierte zum Start hin die Mannschaft für den ersten Spielzug und mit dem Anpfiff wirbelten die Zöpfe los. 12,6 Sekunden spätere zappelte der Ball im Netz einer völlig verdutzten Torhüterin des Heimteams. Der schnelle Angriffszug wurde von einer leichtfüssig heraneilenden Paula überragend abgeschlossen. Mit der frühen Führung im Rücken konnte die Mannschaft befreit aufspielen und sich Spielzug um Spielzug die Chancen erarbeiten. Die gegnerische Torhüterin war nun deutlich wacher und hielt großartig. Mit zwei ordentlich großen Mädels versuchte das Heimteam den Ausgleich zu erzielen, doch Fabienne hatte im Tor alles im Griff und Geburtstagskind Svea räumte alles alleine weg 😆  Und vorne machte Nele mit vollem Einsatz das 2:0, musste dann erstmal notgekühlt ausgewechselt werden  😎 und hatte dann doch schnell wieder das Lächeln im Gesicht. Denn unser Team griff weiter zielstrebig an. Zwar fielen keine Tore mehr, doch der robuste Gegner wurde ordentlich unter Druck gehalten und hinten eingekesselt. Der schwere Boden forderte von beiden Mannschaften mit zunehmender Spieldauer immer mehr Tribut, so dass das pünktliche Spielende von beiden Teams gefeiert wurde.

 

Kurzer Spielbericht:

Wenige Tage nach dem Aufeinandertreffen im Pokal ging es erneut gegen die Mädels der SV Eintracht Lüneburg. Und wieder galt es ein Flutlichtspiel zu absolvieren. Da Pia fehlte kam Maya mit zum Einsatz und wirbelte gegen die „Blauen“ aus Lüneburg ordentlich los. Von Beginn an verfolgte die Mannschaft eine sehr offensive Spielweise. Mit gutem Flügelspiel und gewohnt griffigen Stellungsspiel drückte die Mädels die Gäste schnell in ihre Hälfte. Doch dort stand eine vielbeinige Abwehr und ein bärenstarker Torhüter-Flo, der viele unserer Torchancen zunichte machte. Doch unser Team spielt mittlerweile immer besser zusammen, so dass die starke Torhüterin dann einfach umspielt wurde. Nele sorgte mit einem Doppelschlag für die sichere Führung und Emma erzielte nach tollem Solo das verdiente 3:0. Jede Angriffsbemühungen der SVE-Mädels wurden von Lea, Sara oder Lena abgewehrt. Svea und Paula rannten wieder wie aufgedreht über den Platz und ließen auf ihrer Seite nichts anbrennen. Finni und Fiona versuchten derweil die vielbeinige Abwehr der Gäste beständig auseinanderzuziehen und belohnten sich zum Schluss mit einem gemeinsamen Treffer. Pünktlich konnte Schiedsrichterin Hanna die Partie abpfeifen und die Adendorfer E-Mädchen wieder ihren Platz an der Spitze der Tabelle einnehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.