Kurzer Spielbericht:

Das erste richtige Auswärtsspiel der Saison wurde lange Zeit mit richtig großen Sorgen betrachtet. Viele Mädels waren in ihren Schulen mit Terminen gebunden, die zweite Mannschaft und die D-Mädchen spielten selber. Erst am Freitag Abend lösten sich die Probleme etwas, als die Schule den Mädels dann doch irgendwie „frei gab“ 😉 Euch vielen lieben Dank dafür, besonders den Eltern, die die Fahrerei dazu mit organisiert und durchgeführt haben. Irgendwie habe ich dann doch noch damit gerechnet, das sogar Lena, extra aus London kommend, in Buchholz auf dem Sportplatz stand. Sie war zwar dann doch nicht da, aber drückte alle Daumen. Das erste Auswärtsspiel in Buchholz war auch unser erstes 9er-Feld Spiel nicht nur in der Saison sondern seit mehr als 2 Jahren.
Gleich vorne weg. Es war unabhängig vom Sieg ein tolles und sehenswertes Spiel. Viele schöne Spielzüge, davon manche wie aus dem Lehrbuch und noch besser als im Training eingeübt. Die Mädels rannten trotz der Hitze immens viel, standen clever und gewannen alle Zweikämpfe, die man für einen Sieg für sich entscheiden muss. Dazu eine stets positive Ansprache miteinander, jede half der anderen und die wenigen kritischen Situationen wurden souverän gemeinsam gelöst. Von der Seitenlinie aus gab es nur Feinheiten zu verbessern, ansonsten ein Spiel zum genießen.

Von Beginn an legten die Mädels los wie die Feuerwehr und organisierten einen Angriff nach dem anderen. Die ersten zwei Angriffe wurden noch knapp vergeben, aber dann schlug Jana eiskalt zu und brachte das Team souverän in Führung. Fast alle Spielerinnen aus dem Team waren vorher am Ballgewinn und der anschließenden Ballstaffette beteiligt. Eine tolle Teamleistung, die sich durch das gesamte Spiel hinweg bestätigte. Kaum hatte Buchholz den Anstoß ausgeführt, kam der Ball zu uns und Klein-Toni legte schon nach. Mit der frühen 2-0 Führung im Rücken spielte die Mannschaft befreit auf. Zahlreiche weitere Angriffe und auch Tore gelangen, doch der Schiedrichter entschied an dem Tag oft (völlig unnötig) auf Abseits. Haben wir nachvollziehbar oft anders gesehen, aber er hatte ja die Pfeife 😆  Die anderen beiden regulären Treffer erzielte Mavie, wenngleich der Schiedsrichter hier erneut den Überblick verlor und Benita eines der Tore zuschrieb. Was solls, es war ja auch ein rasend schneller Bilderbuchangriff.  😎 Buchholz selbst spielte eigentlich ziemlich gut mit, war griffig in den Zweikämpfen und verteidigte phasenweise sehr geschickt. Doch unser Team war deutlich reifer in der Spielanlage, schneller im Spielfluss und noch bissiger in den Zweikämpfen. Wir anwesenden Erwachsenen beider Teams haben einen verdienten und sehr überzeugenden Sieg erlebt. Gerne mehr davon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.