Auch lange nach Spielende war den Spielern, Fans und Verantwortlichen im TSV der Schrecken im Gesicht abzulesen. Mit einer der Ligazugehörigkeit und dem Spielstand wohl völlig überflüssigen Aktion löste ein Gellersener Spieler ein fatales Zusammentreffen mit unserem beliebten Torwart Christoph Schütte aus. In Folge des heftigen Zusammentstoßes wurde diesem anscheinend das Schien- und Wadenbein gebrochen. Ein herbeigerufener Notarzt samt Rettungswagen barg den verletzten Spieler vom Sportplatz und brachte ihn ins örtliche Krankenhaus.

Christoph, seit einiger Zeit auch als Jugendtrainer im TSV aktiv, ist fast auf den Tag genau seit 15 Jahren Kicker im TSV und ein tolles Mitglied unserer Fußballergemeinschaft. Wir wünschem ihm eine schnelle und vor allem vollständige Genesung. Seiner Familie viel Kraft bei der Überwindung des Schocks und das sie ein starker Rückhalt für unseren Kämpfer im Tor ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.