Spielbericht:

Nur wenige Tage nach dem tollen Pokalspiel hatte der Ligaalltag die Mannschaft wieder. Vor dem Spiel gab es eine kleine Ehrung, der TSV verfügt nun über ein weiteres paar Minitore. Nicht nur die Bambinis werden sich in den kommenden Tagen darüber freuen. Unser Gast an diesem Spieltag, die Jungs und Mädels des VfL Lüneburg, kamen passend zur Ehrung in neuen Trikots. Sind zwar leider nicht mehr grün, aber sehen schick aus.

Mika und Jarne Z. kamen diesmal von den 2004ern zur Unterstützung. Unsere eigene Torflaute zieht sich ja immer weiter in die Länge, da gibt es ja weiterhin genügend zu tun. Mit diesem Spiel wollen wir Trainer die „Umbaumaßnahmen“ am Spielsystem und der Aufstellung weitestgehend abgeschlossen haben. Max fand sich an ungewohnter Stelle wieder und war hochmotiviert, sich dort für die Mannschaft einzubringen. Pünktlich zum Spielbeginn verschlechterte sich das Wetter zusehends. Einem kleinen Hagelschauer folgte ein permanenter Regen. Doch die Mannschaft fand schnell ins Spiel. Mit viel Elan zog sie die Initiative an sich und versuchte trotz des sehr schwierigen Untergrundes das Spiel zu machen. Die ersten eigenen Angriffe scheiterten noch an einem starken VfL-Torwart bzw. an einer kämpferischen VfL Defensive. Auch diese spielte mit einer neuen Aufstellung, was uns gerade in der ersten Phase vor einige Schwierigkeiten stellte. Doch die Mannschaft fand eine passende Lösung und ein bärenstarker Jarne B. konnte seinem Namensvetter Jarne Z. die verdiente Führung vorlegen. Weitere Torchancen folgten, zudem wurde der Mannschaft ein eigentlich klarer Elfer nach einem Foul an Mavie verweigert. Doch das Spiel ging weiter und so erfolgte das 2:0 durch Jarne B. selbst. Finns Vorlage konnte er trocken im  Kasten der Gäste versenken. Offensiv fand der VfL bislang kaum statt. Nick und Tobias schalteten den starken 7er des VfL aus. Marieke und Antonia kümmerten sich abwechselnd um die schnelle Jana auf der anderen Außenbahn. Im Zentrum fand Max schnell ins Spiel und räumte vor der Abwehr fleissig ab, so das Jon und Justin in Ruhe ihre Betonmauer errichten konnten. Mit einer sicheren 2:0 Führung ging es in die Kabine.

Pünktlich zur zweiten Halbzeit hatte der Regen sich nochmal verstärkt. Netterweise blieb der kalte Wind nun weg. Aus einer stabilen Deckung heraus bespielte unsere Mannschaft weiter den VfL und konnte sich Chance um Chance erarbeiten. Das 3:0 erzielte der fleissige Mika selbst und hatte später mehrfach das vierte Tor auf dem Fuß. Im weiteren Spielverlauf zeigte sich auch wieder unsere Abschlussschwäche. Beste Chancen wurden nicht verwandelt und so endete die Partie mit einem verdienten Sieg der JSG.

Das Fazit:

Ein schönes Spiel trotz schlechter Wetterbedingungen. Die „Umbaumaßnahmen“ sind nun im Groben fertig, es geht in den kommenden Wochen an das Feintuning und am Arbeiten am Torerfolg. In den letzten beiden Spielen hatten wir Torchancen für eine gesamte Saison, aber „nur“ 8 Buden gemacht. Da müssen wir als Mannschaft unbedingt zulegen. Überzeugend war erneut der gesamte Auftritt der Mannschaft, so kann es in der nächsten Woche gegen den LSK weitergehen.

Die Aufstellung:

Antonia, Marieke, Mavie, Jarne Z., Mika, Jarne, Jon, Justin, Finn, Flo, Max, Nick, Philipp, Roman, Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.