U9 gegen MTV

Der Spielbericht:

Nächstes Spiel, noch größere Herausforderung für die Füchse. Traten sie im letzten Spiel gegen den Vizekreismeister an und legten ein tolles Spiel hin, waren sie diesmal beim ungeschlagenen Kreismeister, dem MTV Treubund 1, zu Gast. Waren gerade unsere Jungs in den Spielen gegen den MTV sehr nervös, standen sie diesmal hochkonzentriert auf dem Platz und legten von Beginn an ein enormes Tempo an den Tag. Kapitän Karl-Ole gab den Angriffsbefehl und dann legten die Füchse wie aufgedreht los. Fabian und Michel stürmten mit zusammen mit Henry mit einer ungeheuren Wucht an, kämpften um jeden Zentimeter des Rasens. Karl-Ole öffnete das Spiel perfekt, rückte stark mit nach. Die Lüneburger wirkten völlig überrascht und fingen sich früh das erste Tor. Henry vollstreckte eiskalt. Die frühe Führung gab den Füchsen Selbstvertrauen und nun rannten sie den MTV auf der gesamten Breite des Spielfeldes an. Das Spiel wog hin und her, beide Torhüter machten einen Klassejob, bewahrten ihre Teams mit atemberaubenden Paraden vor einem Gegentor. Wir hatten etwas Pech im Abschluss, traffen nur Latte und Pfosten. Gerade als das Spiel der Halbzeitpause entgegentrudelte gelang dem MTV nach einem bösen Abwehrschnitzer der Ausgleich. Noch während wir damit haderten kassierten wir das 2:1. Als Meister hat man wohl auch manchmal das passende Glück, den verdient war diese Führung jedenfalls nicht wirklich.

In der Halbzeitpause sammelten die Jungs und Sara ihre Kräfte, sie hatten bis hierhin ein tolles Spiel abgeliefert und dem Gegner in vielen Phasen den Schneid abgekauft. Nach der Pause kam der MTV besser ins Spiel und zeigte nun auch, was sie drauf hatten. Schnell erzielten sie ein paar Tore, einige davon waren größenmäßig einfach unhaltbar. Doch die Füchse gaben nicht auf, versteckten sich nicht und griffen weiter an. Fabian und Michel leiteten einen Angriff nach dem anderen und nach einer tollen Vorarbeit von Leo konnte Fabian das 5:2 erzielen. Danach hatten Julius und Henry weitere stark herausgespielte Chancen, doch der Lüneburger Keeper eiferte unserem Valentin nach und hielt ebenfalls überragend. Beide Teams zeigten nun ihr Können und so bleib es bis zum Schluss einen intensive und rassige Partie, in der der Meister letztendlich seine Chancen konsequenter nutzte als wir.

Wieder ein paar schöne Bilder unserer Teamfotographin Anja Witke. Vielen Dank dafür.

Das Fazit:

Wahnsinn, was für ein schönes Spiel und eine kleine Achterbahn der Gefühle. Starker Beginn, frühe Führung, kleiner Einbruch nach der Pause, aber ein starkes Finish unserer kleinen Kicker. Mit teilweise überragenden Leistungen zeigten sie den Lüneburgern lange, was eine Harke ist. Wir haben zwar noch immer keine Punkte auf dem Konto, aber können schon jetzt große Entwicklungssprünge bei den Spielern und der Mannschaft sehen. Das macht Lust auf viel mehr und daher geht es am Samstag nach Gellersen zu unserem nächsten Spiel. Dort wollen wir endlich Punkten.

Die Aufstellung:

Sara, Fabian, Henry, Julius, Karl-Ole, Leo, Michel, Valentin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.