U8-1 vs OSV

Der Spielverlauf:

Bestes Fußballwetter, der Rasen frisch gemäht und markiert. Die Mannschaft war top vorbereitet, hatte unter der Woche noch ein knallhartes Testspiel gegen den VfL Bleckede absolviert. Die Jungs von der Elbe verloren leider ihr Punktspiel am Wochenende, doch am Mittwoch knechteten sie unsere Mannschaft richtig und forderten den Füchsen alles ab. Derart vorbereit gingen unsere Jungs und Mädels hochmotiviert an den Start und mussten bereits nach 16 Sekunden den ersten Gegentreffer durch ein perfektes Eigentor von Fabian hinnehmen.  🙄 Doch die Mannschaft wirkte keinesfalls geschockt sondern nahm das Spiel an und begann den OSV in deren Hälfte einzuschnüren. Bereits wenige Minuten später wurde Fabian perfekt angespielt, doch der bärenstarke OSV-Keeper parierte besser als Manuel Neuer. Überhaupt machte die Nr. 1 im Tor der Gäste wohl das Spiel seines Lebens. Mit grandiosen Paraden hielt er seine Mannschaft im Spiel, denn die Füchse marschierten und erspielten sich Torchance um Torchance. Da mit Leo einer der Spielmacher arg angeschlagen ins Spiel ging übernahm Fabian die Rolle alleine und zauberte ein Ding nach dem anderen in die Spitze. Das Adendorfer Spiel war toll anzusehen, doch die Tore machten die Wikinger aus Ochtmissen. Kurz vor der Pause erzielten sie das 0:2.  😯 Uff, das tat weh und stellte den Spielverlauf schon fast auf den Kopf.

In der Pause brauchten wir Trainer niemanden anzufeuern, aufzumuntern oder anzutreiben. Die Füchse brannten, wollten das Spiel nicht hergeben. Mit Beginn der zweiten Halbzeit begannen erneut unsere Attacken auf das Gästetor. Und wie aus dem Nichts kassierten wir das dritte Gegentor. Verdammte Axt. 😉  Clever und abgezockt nutzten die Jungs vom OSV ihre Chancen, standen kompakt und sicher gegen den Ball. Angetrieben vom bärenstarken Kapitän Karl-Ole erzielte Julius den psychologisch so wichtigen Anschlusstreffer. Chance um Chance folgte, grandiose Paraden, starke Abwehrleistungen und merkwürdig unrunde Pfosten  😎 brachten uns fast zur Verzweiflung. Doch die Zuschauer feuerten die Füchse an und so konnte Michel auf 2:3 verkürzen. Der OSV war nun völlig in der Defensive, ohne jedoch dabei die Orndnung zu verlieren. Selbst mit dem Basecap verhinderte der OSV-Keeper den Ausgleich doch irgendwann war es soweit. Unter lautem Jubel erzielte Julius den Ausgleich. Es waren noch 5 Minuten zu spielen und die Füchse wollten den Sieg. Sie rannten auf dem Platz, gaben alles. Immer mit dem Risiko, sich erneut ein Tor einzufangen spielten sie den OSV nun etwas schwindlig. Denn die Kräfte der Wikinger schienen zu schwinden, der hohe Einsatz forderte seinen Tribut. Wir konnten Sturmreihe um Sturmreihe wechseln, machten unablässig Druck. Und nach einem feinen Pass vom Flügel war es dann soweit. Aus dem Zentrum heraus erzielte der Kapitän Karl-Ole persönlich das entscheidende Tor kurz vor Schluss. Doch noch einmal kamen die Wikinger auf, warfen alles nach vorn. Doch der letzte Schuss landete irgendwo auf den Tennisplätzen und die Füchse hatten ihre ersten drei Punkte auf dem Konto.

Das Fazit:

So muss Fußball sein! Zwei starke Mannschaften, klasse Einzelleistungen und tolles Teamwork in beiden Teams. Viele Tore und Spannung bis zur letzten Sekunde. Die Fans beider Teams bekamen was geboten, feuerten ihre Helden auf dem Platz positiv und lautstark an. Danke an alle Beteiligten für den tollen Saisonauftakt und an Anja Witke für die tollen Bilder! Alleine das Artikelbild ist schon preisverdächtig.

Nun steht das vereinsinterne Derby auf dem Spielplan. Die Füchse müssen zum Auswärtsspiel gegen die Wildkatzen ran und wollen dort ihre Siegesserie weiter ausbauen.

Die Aufstellung:

Sara, Stina, Fabian, Henry, Julius (2), Karl-Ole (1), Leo, Michel (1) und Valentin

Die Tabelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.