U13 gegen SVI IIDer Spielbericht:

Samstag Abend, leichter, aber kalter Regen und ordentliche Böen auf dem Platz. Am letzten Spieltag war das Wetter dann doch deutlich besser gewesen. Nach einer intesiven Vorbereitung mussten wir auch feststellen: Der Platz war anstrengend: ordentlich durchgeweicht und durchgepflügt, zudem kam erneut das wohl typische Wendisch-Sonnen-Phänomen  😎 auf. Pünktlich zum Spielbeginn kroch die Sonne tiefstehend aus den Wolken und strahlte frontal unsere Mannschaft an. Die Jungs und Mädels von der JSG Imenautal 2 wussten das geschickt auszunutzen und versuchten durch hohes Zuspiel und schnellem Anlaufen unsere Abwehr zu überwinden.

Unsere Mannschaft begann verhalten, kam kaum richtig in den Spielrhytmus. Das Passspiel stockte oft, war über weite Phasen und quer durch die gesamte Mannschaft ungewohnt schlampig und machte es dem Gegner beim verteidigen leicht. Das Heimteam stand tief und präsentierte sich formstark und laufbereit. Mit vielen guten Defensivaktionen machten sie uns das Leben schwer und spielten nach Ballgewinn immer hoch unsere Abwehr an. Dort gingen einige Bälle aufgrund der Sonne durch und mehrmals musste Roman im Tor stark die Mannschaft vor dem Rückstand bewahren. Wir reagierten umgehend und zogen die Abwehr weit nach hinten, wodurch allerdings der Druck zum gegnersichen Tor fehlte. Die wenigen guten Spielzüge schlossen wir zu zögerlich ab und konnten damit den Gegner wenig beeindrucken. Insgesamt eine recht durchwachsene Halbzeit, bei der das Ergebnis noch das Beste war.

Die Halbzeitpause nutzten wir ziemlich gut, sortierten das Spiel neu und ordneten den Spielaufbau. Und pünktlich mit dem Wiederanpiff zeigte sich die Mannschaft deutlich verbessert. Konsequentes Pressing und ein flüssiger Spielaufbau brachte die Mannschaft schnell in die Oberhand. Nach einem Fehlpass eroberte das Team den Ball und am Ende vollstreckte Tim aus zentraler Position gegen den wohl überraschten Torwart. Nach dem erneuten Wiederanpfiff eroberte Antonia stark den Ball und trieb den Gegner vor sich her. Die anschließende Ballstaffette schloss Max mit einer starken Hereingabe für Tim ab, der erneut dem Torwart keine Chance ließ. Zwei Tore in drei Minuten, besser konnte die Halbzeit nicht beginnen. Der Ball lief nun flüssig durch unsere Reihen und der Spielaufbau gelang uns nun über alle Seiten und durch das Zentrum. Die Abwehr stand sicher und wir konnten dank unserer Wechsel den Druck auf das Heimteam hochhalten. Denn das wehrte sich weiterhin mit großem Engagement, versteckte sich nicht und sondern versuchte auch konsequent ein Tor zu erzielen. Mit der sicheren Führung im Rücken spielte unser Team befreit auf, der zwischen durch etablierte Scharnebecker-Flügel mit Jon, Nick und Philipp machte ordentlich Druck und erspielte sich einige tolle Chancen. Doch das dritte Tor wurde erneut durch Max vorbereitet und Philipp schloss sehenswert zum 0:3 ab. In der Folge hatten wir noch zahlreiche Chancen, doch das letzte Tor erzielten die nie aufgebenden Jungs und Mädels der JSG Ilmenau.

Das Fazit:

Wenn unser Team sein Können abruft, dann läuft es auch. In der ersten Halbzeit war das insgesamt zu selten der Fall und so musste man nicht unzufrieden mit dem 0:0 Pausenstand sein. Doch die Mannschaft zeichnet es aus, aus ihren Fehlern schnell zu lernen und taktische Änderungen präzise umzusetzen. Mit Wiederanpfiff lief es dann und wir konnten viele sehenswerte Spielzüge gegen einen  tapferen und lauffreudigen Gegner erleben. Viele Tore und Torchancen waren die Folge.

Das wollen wir auch in der nächsten Woche erleben, am besten gleich von Anfang an. Denn dann treffen wir auf den derzeitgen Tabellenführer, die JSG Ostheide I.

Die Aufstellung:

Antonia, Mavie, Finn, Florian, Jon, Justin, Max, Nick, Ole, Roman, Philipp (1), Tim (2) und Tobias

Die Tabelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.