U13 gegen Ostheide

Der Spielbericht:

Kurz vor dem Spielbeginn zeigte Neetze seine herbe Seite. Am Horizont passierte recht spektakulär ein Regenschauer das Gelände. Mächtige Winde wirbelten den Staub auf dem zerschundenen und knochenharten Boden ordentlich auf. Von Beginn an hatte unser Team das Spiel im Griff. Dafür sorgten auch gleich drei kurzfristige Aushilfen aus der U12. Hannes, Jarne und Henning verstärkten unsere Reihen und brachten sich von Beginn an gut mit ein. Vielen Dank dafür & gerne wieder.

Gleich in der 2. Spielminute hatten unsere Kicker die frühe Führung auf dem Fuß. Jon tanzte geschickt den letzten Verteidiger und den Torwart aus, verzog dann aber im Abschluss. Kurz darauf folgten weitere tolle Torraumszenen. Jarne setzte sich gekonnt in der Mitte durch, vergab aber ebenfalls knapp. In der Mitte der Halbzeit nagelte Tim noch einen Schuss lautstark an die Latte. Unsere Mannschaft war spielbestimmend und drückte das Team von Ostheide weit hinten rein. Mit weiträmigen Kontern versuchte das Heimteam zum Torerfolg zu kommen, doch unsere Abwehr stand sicher und hatte mit Roman erneut einen starken Torwart im Kasten. Henning und Flo schalteten den gegnerischen Stürmer komplett aus. Auf beiden Flügeln waren wir stark. Sowohl Hannes, Max und Jarne als auch Nick, Jon und Philipp hatten ihre Seiten im Griff und lieferten zahlreiche Vorlagen ins Zentrum. Defensiv standen Justin, Finn und Toni sicher und auch im Mittelfeld überlegen gelang es uns über die gesamte Zeit hinweg zwar das Spiel zu dominieren, aber der letzte Pass war dann oft nicht genau genug oder der Torabschluss erfolgte überhastet. Das machte es den Jungs von Ostheide insgesamt zu einfach, das Unentschieden über die Zeit zu retten.

Das Fazit:

Es ist dann doch erschreckend, das ein Team mit so wenig spielerischer Veranlagung an der Spitze der Tabelle stehen kann. Klar, die Neetzer Spieler haben gut gekämpft und viel investiert, dennoch war es weitestgehend ein Grottenkick der Heimmannschaft. Unsere Mannschaft tat sich auf dem schlechten Untergrund und mit dem widrigem Wetter zwar schwer, hatte aber dennoch zahlreiche Torchancen. Aber auch für uns gilt: Das Runde muss ins Eckige. Das gelang leider nicht und so teilten sich am Ende beide Mannschaften die Punkte. Zum nächsten Spiel am Freitag kommen die Kicker aus Bardowick nach Adendorf. Hier wollen wir endlich den nächsten Dreier erreichen.

Die Aufstellung:

Antonia, Hannes, Henning, Jarne, Finn, Florian, Jon, Justin, Max, Nick, Roman, Philipp, Tim

Die Tabelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.