Das auf und ab gehört zum Fußball wie wahrscheinlich auch zum restlichen Leben. Als bis dato bestes Team der Kreisklasse hatte sich die Adendorfer U13 einen kleinen Vorsprung im Hinspieltag herausgespielt. Mit tollem Angriffsfußball und gutem Teamwork wurden fleissig Punkte gesammelt und manch starker Gegner besiegt.

In der nun absolvierten Rückrunde gelang es uns nur phasenweise und ingesamt zu selten, das Spiel selber überzeugend aufzubauen, den Gegner unter Druck zu setzen und erfolgreich abzuschließen. Nach einem soliden Auftakt gegen den OSV verlor die Mannschaft recht unglücklich gegen den direkten Konkurrenten um Platz 3, die JSG Reppenstedt/Gellersen, und konnte diesen Rückstand im Laufe des Turniers auch nicht mehr aufholen.  Denn auch in den weiteren Spielen fanden unsere Jungs und Mädchen nicht zu ihrem Spiel und mussten die Punkte jeweils dem Gegner überlassen. Erst im letzten Spiel gegen den stärksten Gegner, den MTV Treubund 1, konnte die Mannschaft ihr eigentliches Potential abrufen. Sie verteidigte geschickt und konnte zahlreiche vielversprechende Angriffe starten. Aber auch hier setzte sich eine alte Fußballerweisheit frei nach Andreas Brehme durch: „Haste Schei…. am Fuß, haste Schei… am Fuß!“ 🙄

Insgesamt bleibt aber festzuhalten, das unser Team von allen Teams der Kreisklasse die meisten Punkte geholt sowie die beste Platzierung erreicht hat. Im Finale spielen somit wie im Jahr zuvor nur Mannschaften der Kreisliga.

TSV Adendorf gegen den OSV endete mit 0:0

TSV Adendorf gegen die JSG Gellersen/Reppenstedt endete mit 0:1

TSV Adendorf gegen den Lünburger SK endete mit 1:2

TSV Adendorf gegen JSG Ilmenautal 2 endete mit 1:2

TSV Adendorf gegen MTV Treubund 1 endete mit 0:1

Aufstellung:

Antonia, Max (1), Tim (1), Florian, Nick, Jon, Finn, Justin, Roman, Joshua

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.