Ungewohnte Bedingungen für unsere Kicker aus Adendorf. Sie verstärkten das 2003er Team des SV Scharnebeck und liefen in deren roten Trikots auf. War optisch recht ungewohnt, zumal gefühlt jedes zweite Team dort auch in roter Spielbekleidung antrat.  🙄 Außerdem waren die Turnier- und Spielregeln sehr gewöhnungsbedürftig. Gespielt wurde mit einem Filzball auf Jugendtore in der Halle, mit Bande an einer Seite. Zudem gab es Eindribbeln statt Einkick, Tore durften von überall erzielt werden. Torwartabwürfe und -pässe aus dem Strafraum heraus mussten von einem Spieler vor der Mittellinie berührt werden, Bodenkontakt zählte nicht. Durch den Hüpfeball, die Bande und die großen Tore entwickelte sich mehr oder weniger ein sehr zweikampfbetontes Kick & Rush. Zumindest bei den örtlichen Vereinen. Die drei Lüneburger Teams, also der MTV Treubund, die JSG Gellersen/Reppenstedt und eben unser gemischtes Team überzeugten dagegen im gesamten Turnierverlauf mit gepflegten Kurzpassspiel und schnellen Ballstaffetten.

Die Gruppenphase absolvierte unsere JSG-Mannschaft mit einem 1:1 Unentschieden gegen Gellersen, einem sicheren 2:0 Sieg gegen Aufbau Boizenburg und einer ärgerlichen 1:2 Niederlage gegen die SG Schlagsdorf 91. Insgesamt wurden wir Gruppenzweiter. Damit traf das Team im Halbfinale auf die Jungs des MTV-Treubund. Diese hatten sich recht mühelos in ihrer Gruppe durchgesetzt und nahmen auch im Halbfinalspiel schnell das Heft in die Hand. Unsere Jungs hielten gut dagegen, hier und da passte es zwar nicht mit der Abstimmung, doch insgesamt ein ziemlich gutes Spiel unserer roten Kicker. Der MTV war in Hochform, ging als verdienter Sieger vom Platz. Unser Team musste sich zwar hier und da noch finden, lernte aber rasend schnell im Turnierverlauf dazu. Gerade das Spiel gegen den MTV erwies sich als tolles Beispiel, denn die Lüneburger nutzten jede kleine Unsicherheit. Taktisch gestärkt und mit toller Motivation gingen unsere Kicker in das Spiel um Platz drei. Dort trafen wir auf die Jungs aus Reppenstedt, die leider ihr Halbfinale trotz tollem Spiel und sicherer Führung noch Sekunden vor Schluss vergeigt hatten. Bei uns lief der Ball nun bestens, die Mannschaft lief, kämpfte und mit Roman im Tor konnte wenig anbrennen. Zudem spielten die Jungs aus „Lüneburg West“  😆  toll mit, überzeugten selber mit guten Spielzügen. Doch wir waren nun präsenter vor dem gegnerischen Tor und machten die entscheidenden Buden. Belohnt wurde das JSG-Team für den dritten Platz neben einer schicken Medaille mit einer echten Fliese und einem Riesenbeutel gefüllt mit Süßigkeiten.

Im Zuge der Siegerehrung wurde Roman noch als bester Torwart des Turniers geehrt. Glückwunsch!

Für die JSG Scharnebeck/Adendorf spielten:

Meran, Philipp, Jon, Roman, Finn, Tobias, Florian und Justin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.