U8 gegen LSK2Der Spielverlauf:

Endlich das ersten Heimspiel! Bei bestem Wetter traf unser junges Team auf die teilweise noch jüngeren Kicker vom LSK. Die Gäste aus den Jahrgängen 2008, 2009 und 2010 spielen zwar ihre erste Saison, konnten aber schon ihren ersten Sieg erringen. Da bei uns Stina fehlte, kam Nick von den Wölfen zum Einsatz. Mit einer direkten Torvorlage und zahlreichen gewonnenen Zweikämpfen war sein Einsatz ein voller Erfolg. Vielen Dank dafür.

Wie schon am letzten Spieltag fanden sich die Inhalte der letzten beiden Trainingstage sehr schnell im Spiel wieder. War in der letzten Woche noch Spieleröffnung das Thema, lag in dieser Woche der Schwerpunkt im Spiel durch das Zentrum. Die Mannschaft setzte das sehr stark und ziemlich geschickt um. Allen voran Fabian und Leo, die sich im letzten Training immer wieder in der Rolle des Spielmachers wiederfanden. Und so zog von Beginn an Fabian das Spiel an sich, verteilte die Bälle und bereitete so die frühe Führung durch Julius. Klasse gemacht. Aber auch die bereits zuvor erlernten Trainingsinhalte fanden sich im Spiel wieder. Spieleröffnung durch Karl-Ole, Ablage in die Spitze, nachrücken, Tor durch Karl-Ole. Kurz darauf legte er aus aussichtsreicher Position zu Julius ab, welcher sicher vollstreckte. 3:0 nach 10 Minuten. Unsere Wechsel hielten den Druck hoch. Obwohl die LSK-Kicker fleissig rannten und ein dichtes Abwehrnetz ausgelegt hatten, gelang es uns immer wieder durch unsere Spielmacher die Bälle gut zu verteilen. Oder eben selbst ins Tor zu machen. Mit einem Präzisionsschuss fast von der Mittellinie in die linke Ecke machte Fabian das 4:0, Leo aus dem Gewühl heraus das 5:0. Die Vorlage dazu lieferte Nick. Kurz darauf ballerte Valentin ins Tor und unmittelbar vor der Pause unser Kapitän Henry höchst persönlich. 7:0 stand es zur Halbzeit. Jeder LSK Konter wurde von unserer starken Abwehr abgefangen, Michel und Karl-Ole unterstützten sich hervorragend. Beide Eltern-Fangruppen feuerten ihre Teams lautstark und positiv an. Das machte allen Spaß. Wir lagen zwar deutlich in Führung, doch der LSK spielte gut mit, hatte einen tollen Keeper im Tor, der zahlreiche „Unhaltbare“ trotzdem hielt und seiner Mannschaft ein starker Rückhalt war. Unser Team war kaum zu bändigen, rannte, kämpfte und spielte toll miteinander. Schnelle Ballstaffetten ließen die LSK-Kicker kaum in Zweikämpfe kommen, immer wieder kamen wir zu Abschlüssen.

Nach der Pause stellten wir um. Nick durfte endlich in seine geliebte Abwehr, dafür konnten Karl-Ole und Michel ihre Abwehraufgaben an ihn und andere Spieler abgeben. Und beide legten gut los. Karl-Ole erst mit links und dann mit Rechts, dann als Vorbereiter für Henry. Wir wechselten den Torwart, Sara übernahm Konstantins Aufgaben. Und wie. Nach einer abgefangenen Ecke rollte der LSK Konter vom Strafraum los. Doch mit langen Schritten fing Sara den Gegner an der Mittellinie ab, gewann den entscheidenden Zweikampf und stoppte so den anstürmenden Gegner. Klasse Aktion. Mit so viel Rückhalt kam das Team auch mit jeder noch so vertauschten Aufstellung zu recht. Wir Trainer drehten alles hin und her, jeder fand sich auf anderen Postitionen wieder. Julius und Henry in der Abwehr, Michel im Sturm, Konstantin und Valentin als Außenspieler. Doch auch damit kam das Team schnell zu Recht. Henry und Michel legten sich gegenseitig die Tore auf, so das es kurz vor Schluss schon 13:0 stand. Bei der letzten Ecke gab es auch eine erneute Premiere für das Team: Aus dem Spiel heraus erzielte Sara als Torwart ein Tor. Im knallgelben Trikot strahlte sie mit der Sonne um die Wette. 😎

Vielen Dank an Familie Schmitz für die schönen Bilder.

Das Fazit:

Es macht uns verdammt viel Spaß, Trainer der Füchse zu sein. Klar, wir haben gewonnen. Aber was uns viel wichtiger ist: Man sieht die Früchte seiner Arbeit. Die Kinder nehmen das Training an, verbessern sich von Woche zu Woche. Konzentriert begann das Team, zog schnell die Initiative an sich und gab sie zu keinem Zeitpunkt wieder her. Schnelle Pässe, hohe Laufbereitschaft und ein tolles, uneigennütziges Zusammenspiel machen es den Gegnern schwer. Die Köpfe sind oben, Mitspieler werden gesucht und angespielt. Bei jedem Ballverlust wird nachgesetzt. Und die Jungs und Mädels feuern sich an, treiben sich selbst zu Höchstleistungen „Den kriegst du!“ „Ja, bleib drann“ „Lauf, ich spiele“ „Warte, ich helfe.“ Solche und viele andere Kommentare helfen den Kindern ungemein, die Spiele für sich zu entscheiden. Und wenn es mal nicht klappt, dann trösten sie sich, geben sich untereinander selber Mut. Wie schon gesagt, unsere Fußballbande ist ein tolles Team.

In einer Woche am Freitag treffen wir zum letzten Punktspiel der Herbstrunde auf den VfL Bleckede. Mal schauen, was wir bis dahin im Training alles gelernt haben.

Die Aufstellung:

Sara (1), Nick, Julius (2), Michel (2), Valentin (1), Fabian (1), Leo (1), Henry (3), Karl-Ole (3) sowie Konstantin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.