U13 gegen IlmenauSpielbericht:

Nächster Spieltag und wieder ein Auswärtsspiel. Diesmal ging es nach Wendisch Evern zur JSG Ilmenau 2, bei denen wir uns zuerst einmal für die unkomplizierte Spielverlegung bedanken möchten. Dank geht auch erneut an die Jungs des Jahrgang 2004, die uns erneut kräftig und zahlreich ausgeholfen haben. Konfa-Unterricht, Krankheit und Schule haben unsere Reihen mal wieder gelichtet, so das Trainer Alex gleich vier seiner Jungs uns zur Verfügung stellten durfte. Gemeinsam rollte der Tross nach Wendisch, so das bei bestem Wetter und toller Flugshow ein weiteres Punktspiel beginnen konnte.

Dennis als mittlerweile schon fast Stamm-Aushilfe übernahm diesmal von Anfang an die Aufgaben des Abwehrchefs. Und wie ein alter Hase sortierte er die Abwehr, hielt dem Mittelfeld den Rücken frei und brachte die Gegner zum verzweifeln. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass das Gegentor erst dann fiel, als er zur Erholung den Platz verlassen hatte. Tolle Leistung und gerne wieder. Die anderen drei 2004er Spieler, also Liam, Jarne und Cedrric, wurden mit Offensivaufgaben betraut. Liam ging zu Beginn mit in die Spitze und half, den Abwehrriegel des Gastgebers zu knacken. Denn die JSG rührte zu Beginn ordentlich Beton an, stand tief und kompakt und war wohl sehr auf Stabilität ausgerichtet. Dafür, dass das Team nun erst seit einem halben Jahr aufgestellt ist, sah das schon ganz gut aus. Zumal uns ihr großer Einsatzwillen und hohe Laufbereitschaft schon seit dem letzten Aufeinandertreffen bekannt sind und in dessen „Genuß“ wir auch heute wieder kamen.

20150929_174019

Die wichtige Seitenwahl wurde gewonnen.

Unser Team zeigte sich von Beginn sehr gereift. Angetrieben von Kapitän Finn übernahm die Mannschaft früh die Initiative und baute geduldig und sicher das Spiel auf. Die JSG stand zunächst sicher und konzentrierte sich auf das verteidigen und dem Ausspielen schneller Konter. Doch unsere Mannschaft hatte den Braten gleich gerochen und wehrte alle Durchbruchsversuche geschickt ab. Nach etwa 15 Spielminuten war es dann Zeit mit Hilfe einiger Umstellungen und Auswechselungen das Tempo anzuziehen und Druck auf das Tor der Gäste zu machen. Florian K. übernahm nun die Rolle des Spielmachers, Finn hingegen wanderte als Brechstange auf den linken Flügel. Unser Spiel wurde nun deutlich besser und effektiver. Der Ball flitzte durch unsere Reihen, die Manschaft spielte sehr variabel und stand dennoch sicher. Finn und Tim organisierten lautstark die Mannschaft in ihren Bereichen und Florian beförderte mit viel Gefühl und einem feinen Fuß die Bälle in die Lücken der Gästeabwehr. Dort lauerten unsere laufstarken Spieler, die nun das Abwehrbollwerk der Gäste zunehmend zerlegten. Jarne, Max, Liam und Ceddric stießen tief in Reihen der Gegner und kamen zu tollen Chancen. Aus einer solchen erzielte Tim die wichtige 1:0 Führung. Wir gaben dem Gastgeber aber keine Chance zur Erholung und hielten den Angriffsdruck aufrecht. Tim spielte sich regelrecht in einen Rausch und kam zu knackigen Abschlüssen. Aber auch die Abwehrleistung stimmte. Cedrric eroberte den Ball beim Spielaufbau der Gegner, spielte sich zusammen mit Florian frei und erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0.

Die Halbzeit nutzten wir Trainer für etwas Feintuning und einige Umstellungen. Finn und Justin bekamen nun mehr Freiheiten, den unser Defensivtrio Flo, Antiona und Dennis hatte die Lage im Griff. Zumal Lukas im Tor die wenigen brenzligen Situationen sicher entschärfen konnte. Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Ihre gewonnenen Freiheiten nutzend erzielten erst Finn das 3:0 und unmittelbar darauf Justin das 4:0. Jubel auf unserer Seite, zumal Tim, Max und Joshua (heute als Stoßstürmer  😉 ) zahlreiche weitere Chancen hatten. Die Jungs und Mädels der JSG gaben nun ihre Defensivstrategie auf, es begann ein munteres Fußballspiel. Das Spiel wog hin und her. Mit viel Aufwand trieben die JSG-Spieler den Ball tief in unsere Reihen. Doch dort standen Antiona, Dennis und Finn und gewannen die wichtigen Zweikämpfe. Wir spielten nun stark über beide Flügel, wobei Max und Jarne hier tolle Sprints und feine Techniken zeigten. Das Nachrücken klappte gut und so konnten wir oft in Überzahl gegen die tapfer kämpfenden Ilmenauer bestehen. Florian zog geschickt die Fäden im Mittelfeld, nutzte die ganze Breite des Spielfeldes aus und lieferte einen tollen Pass nach dem anderen in die Spitze. Dort verteilte Tim die Vorlagen geschickt weiter und legte präzise für seine Mitspieler auf. Das 5:0 entstand nach einer Ecke durch Tim. Im Gewusel vor dem Tor schossen sich zwei Verteidiger gegenseitig an. Doch es blieb trotz der Führung ein schönes Spiel. Denn das Heimteam wollte unbedingt seinen Ehrentreffer, investierte nun viel und nahm auch das Risiko weiterer Gegentreffer in Kauf. Mit einem gefühlvollen Distanzschuss von der Strafraumkannte zum 6:0 krönte Florian seinen starken Aufritt. Und kurz darauf jubelten dann auch die Jungs und Mädels der Gegenseite. Nach einem knackigen Freistoß staubte ihr Kapitän zum hart erarbeiteten Ehrentreffer ab. Wir nutzen die Zeit und sortierten nun unsere Reihen wieder um. Das war auch notwendig. Denn die JSG kam nun mächtig auf, hatte wohl gefallen am Toreschießen gefunden. Der gut pfeifende Schiri musste in dieser Phase ordentlich Meter machen. Liam und Justin ersetzten die müde gespielte Kicker in unserer Hintermannschaft und sorgten für weiterer Stabilität. Noch zwei kritische Situationen mussten unsere Jungs und Mädels überstehen, welche Lukas im Tor entschärfte. Dann war der ditte Sieg vollbracht.

Das Fazit:

Zum Ende gab es viel Lob und Dank zu verteilen. Die 2004er Kicker bereicherten einmal mehr unsere Reihen, waren fleissig, laufstark und sehr variabal in ihrem Positionsspiel. Cedrric krönte seinen starken Einsatz mit einem Tor, Liam und Jarne waren die laufstarken Spieler, die man braucht, um so eine Abwehr zu knacken. Und Dennis ging quasi unbesiegt vom Feld 😉 . Tolle Situation auch nach dem Spiel. Alle vier bedankten sich für die Chance zum Spielen und wollten gleich wissen, wann sie wieder aushelfen dürfen. Von uns aus jedenfalls gern. Denn eure Anwesenheit stärkt unsere Spielweise ungemein. Unsere Kicker, allen voran Kapitän Finn, fühlen sich für die Aushilfen verantwortlich, coachen sie stark und sichern sie passend ab. Und dieses Verhalten überträgt sich auf das gesamte Team (jaja, ich weiß, unsere drei Schweiger brauchen wohl noch etwas  😎 ) Jedenfalls redet sich die Mannschaft stark, findet schnell selber Lösungen auf dem Spielfeld und passt sich gut dem Gegner an. Damit ist sie schwer ausrechenbar: 5 eigene Tore und wieder 5 unterschiedliche Torschützen. Uneigenützig legen Max und besonders Tim für ihre Mitspieler auf, schaffen ihnen Freiräume und somit Platz für den Torabschluss. Nicht jede Chance sitzt, aber wir erarbeiten uns weiterhin ein deutliches Chancenplus. Mit tollem Teamwork und guter Laune.

Ein besonderer Dank geht an die Spieler und das Trainerteam der JSG Ilmenau 2. Es war ein sehr faires Spiel, kaum Fouls und keine versteckten Nicklichkeiten. Einfach nur Fußball. Wie auch in unseren Spielen zuvor gegen den LSV oder den TSV Bardowick steht das gemeinsame Kicken im Vordergrund. Titel & Punkte interessieren in der 1. Kreisklasse eigentlich kein Team und so gestalten sich die Spiele für alle Beteiligten auch sehr entspannend.

Die Aufstellung:

Antonia, Jarne, Liam, Dennis, Cedrric (1), Finn (1), Tim (1,5), Florian (1), Justin (1), Max, Lukas und Joshua

20150929_185524

Das gemeinsam starke Siegerteam des TSV Adendorf

Die anderen Ergebnisse:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.