U13ADvsBW

Spielbericht:

Der erste Spieltag mit Spielbericht online ist überstanden. Einige nette Spielereien lassen sich ja damit anstellen. Detailierte Infos zum Spiel bekommt man, wenn man auf Bild mit dem Ergebnis klickt. Mal schauen wie sich das entwickelt.

Zum Spiel. Die Mannschaft war im Vergleich zu den beiden Testspielen erneut verändert. Weiterhin plagen uns die Verletzungssorgen, so das mit Dennis und Cedrric zwei 2004er Kicker am aushelfen waren. Vielen Dank an dieser Stelle für eure Hilfe. Neben unsern Gästen aus der U12-2 lief Mavie erstmalig seit langer Zeit wieder für uns in einem Pflichtspiel auf. Von Beginn an jagte sie in der Offensive dem Ball hinterher und spielte, als wäre sie nie weg gewesen. Trotz vollem Einsatz gab es zwar kein Tor, aber dank zahlreicher toller Spielszenen war die Saisonpremiere ein voller Erfolg. Bardowick hatte sich in der Vergangenheit als Mannschaft entpuppt, die schnell mit einfachen Mitteln ihre Tore macht und dazu sehr wenige Chancen braucht. So war es auch diesmal. Von Beginn an versuchten wir das Spiel zu machen und die Gäste in Grün vor uns her zu treiben. Das gelang uns auch ganz gut, so das Max das Team verdient in Führung brachte. Wir hatten in dieser Phase das Spiel in der Hand und warteten auf das zweite Tor, doch Bardowick verteidigte nun besser und ein starker Torwart sicherte ihren Kasten ab. Aus zahlreichen Chancen ergab sich kein Tor für uns und mit ihrem ersten guten Angriff glichen die Gäste aus. Wir schwammen nun hinten etwas und dank Dennis und seiner Zweikampfstärke, welche uns dank zahlreicher Aushilfen in der letzten Saison bestens bekannt ist, konnten wir die Abwehr gut umgestalten. Justin und Antonia wanderten in den Sturm und brachten das Team erneut in Führung. Klasse Kopfballabwehr nach einer hohen Hereingabe, Justin erläuft den Ball und schickte Toni auf die lange Reise zum Tor. Eiskalt vollstreckte sie und der Jubel unter den Adendorfer Zuschauern war riesig. Doch mitten in unseren Jubel hinein lief der nächste Bardowicker Angriff und wurde ebenfalls erfolgreich abgeschlossen. Hui, der Treffer saß, zumal wir dem hohen Spielaufwand zunehmend Tribut zollen mussten. Klar, wenn man das mitlaufen vergisst dann steht halt der Gegner blank am hinteren Pfosten. 😉 Aber dafür sind erste Spiele da, die Jungs und Mädels fanden sich zunehmend besser ins Spiel. Als wir für Cedrric die passende Position gefunden hatten lief es auch gleich besser. Er erkämpfte den Ball, das Team machte das Spiel schnell und Jan Hendrik braucht seine Mannschaft erneut in Führung. Und, na klar, Bardowick glich nach einem langen Abschlag gleich wieder aus.

In der Halbzeitpause galt es erstmal durchzuatmen, Kräfte zu tanken und das Team neu zu sortieren. Die Mannschaft machte schon vieles richtig, offensiv ging es ganz gut. Im Defensivbereich mussten hier und da einige Feinjustierungen vorgenommen werden, denn die Bardowicker Offensive hatte einen feinen Riecher für Unsicherheiten oder sich bildende Lücken. Und so begann die zweite Halbzeit erstmal verhalten. Wir ließen den Ball gut laufen, Finn und Max zogen die Fäden im Mittelfeld und dirigierten ihre Mitspieler nun deutlich besser. Das sah ziemlich gut aus, zumal sich die Bardowicker Konter nun schnell festliefen und kaum mehr gefährlich vor unser Tor kamen. Wir machten nun viel Druck, besonders nach dem Doppelwechsel im Sturm. Cedrric erkämpfte als hängende Spitze den Ball, brachte ihn nach außen und von dort kam er ins Zentrum vor das Tor. Ole sagte Danke und vollstreckte perfekt. Wieder in Führung liegend, erwarteten wir den Gegenstoß der Jungs in Grün. Zwar spielten sie nun mutiger nach vorn, doch ohne Auswechselspieler schwanden ihnen zunehmend die Kräfte. Ihre Offensivspieler hatten wir ganz gut im Griff und konnten nun sehr kontrolliert das Spiel gestalten. Mit einem satten Schuss knapp von der Mittellinie erzielte Finn den 5:3 Endstand. Die stillen Arbeiter in der Defensive Dennis, Tobias und Florian ließen ihren Gegnern keine Chance und brachten das Spiel sicher über die Runden.

Das Fazit:

Zuerst vielen Dank an die beiden 2004er Jungs für eure Hilfe sowie an unsere verletzten Spieler, die ihre Mannschaft nun vom Rand aus unterstützten. Die Mannschaft wirkte von Beginng an angriffslustig und freute sich auf das erste Punktspiel. Das gefiel uns Trainern sehr, zumal wir gleich fünf unterschiedliche Torschützen hatten. Die Wackler in der Defensive werden sich im Laufe der nächsten Wochen geben, das muss sich erstmal alles wieder einspielen. Wir sind jedenfalls frohen Mutes und freuen uns auf die nächsten Wochen.

Die Aufstellung:

20150912_171440Antonia (1), Mavie, Finn (1), Max (1), Tobias, Cedrric, Dennis, Lukas, Justin, Florian S. , Ole (1), Joshua, Jan Hendrik (1) sowie Tim und Florian K.

Die anderen Ergebnisse:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.