Ochtmisser SV gegen TSV Adendorf 2 endete mit 10:2

Im letzten Punktspiel der Saison erzielten unser tapferen Kicker gegen den jahrgangsälteren Ochtmisser SV zwei wunderschöne Tore und konnten in nicht wenigen Spielsituationen zeigen, was in ihnen steckt. Der bärenstarke Gastgeber und fast ungeschlagene Tabellenführer hatte zwar insgesamt klar die Hose an, musste aber dennoch zwei Gegentore hinnehmen.

Der Spielbericht:

Die Ausgangslage war klar. Auf der einen Seite der Ochtmisser SV auf dem Weg zum Titel, auf der anderen Seite das jahrgangsjüngere Team auf dem Weg zu noch mehr Spielerfahrung. Unterstützung gab es diesmal durch Damien, der sich gut in unsere Mannschaft einfügte. Die Ziele für unsere Mannschaft waren klar: Zwei Tore erzielen. Ochtmissen hatte uns im Hinspiel 5:0 geschlagen, wobei wir trotz einiger guter Chancen kein Tor machten. Das sollte uns diesmal nicht passieren. Das Spiel ging munter los und Ochtmissen schnell in Führung. Doch das war egal, die Mannschaft war auf der Jagd nach ihren Toren. Das eine erzielte dann Fußballscharfschütze Karl-Ole mit einem Hammerschuß. In der gesamten ersten Halbzeit rackerte die Mannschaft unermüdlich und versuchte die vielen Angriffe der starken Ochtmisser zu unterbinden. Pia im Tor sprang wie ein Flummi auf und ab und hielt mit phantastischen Paraden unzählige Bälle. So endete die erste Halbzeit mit 4:1 für Ochtmissen.

In der Pause galt es Kräfte zu sammeln, standen doch noch stürmische 20 Minuten bevor. Die zweite Halbzeit verlief wie die erste. Der OSV stürmte und machte seine Tore, doch auch unser Team erreichte sein Ziel. Durch Luis gelang das zweite Tor und damit war alles erreicht, was möglich war. Am Ende schwanden die Kräfte, aber das war völlig ok.

Das Fazit:

Glückwunsch an den OSV zum Staffelsieg und nochmals vielen lieben Dank an Trainer, Team und Eltern für die kurzfristige Verlegung. So war es für beide Teams das beste Ergebnis.

Zwei Tore geschafft! Gegen so einen starken Gegner! Das haben unsere Kinder toll gemacht. Das war nun das letzte Spiel bei den Älteren, nun gilt es, sich vollends auf den Länderpokal zu konzentrieren. Danke an Damien und Eltern für seine Unterstützung sowie an den gesamten Jahrgang 2007 für die Übernahme des Spiels gegen den VfL Lüneburg am Montag.

Die Aufstellung:

Pia, Stina, Sara, Damien, Fabian, Karl-Ole (1), Luis (1), Valentin, Leo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.