„Die Wildkatzen“ siegen beim Länderpokalspiel gegen den FC Heidetal mit 13:3

Grundsätzlich steht mir eigentlich nicht der Sinn danach, immer wieder das selbe zu schreiben… wie stolz wir sind, wie viel Spaß es macht, und und und. Es ist aber so. Wir sind stolz und es macht einen Riesenspaß so eine Mannschaft auf den Rasen zu führen. Gut, zugegeben, wir hatten ein wenig Unterstützung… Aber fangen wir vorne an:

Premiere für Colin: Erstes Spiel in der Abwehr und nicht im Tor. Als Torwart wurde uns Pia zu Verfügung gestellt und um die Mannschaft zu vervollständigen haben wir uns noch Luis Knoche ausgeliehen. Ich persönlich hatte nichts im Griff und alles mögliche vergessen, aber gut, dass ich da war… 😉 Kai hat die Mannschaft von der Seitenlinie aus dirigiert. Allerdings gab es höchstens mal die Notwendigkeit, die Stellung der Spieler zu korrigieren. Die meiste zeit waren wir mit jubeln beschäftigt. Vorab möchte ich Norbert meinen Dank aussprechen. Durch die tollen Bilderserien wird das Schreiben viel leichter und das Spiel lebt wieder auf. Alle Spieler wurden auf allen festen Positionen eingesetzt und alle haben eine sehr gute Figur gemacht.

Der Spielbericht:

Dem Wirbelsturm trotzend nahmen alle ihre Aufstellung ein. Kurzes Briefing, Mannschaftsgruß und ab ging die Party.

Johannes wählte „Anstoß“ und wir hatten den großen Startvorteil, dass wir mit der Sonne spielen konnten. Gleich von Anfang an ging es über Luis mit viel Druck nach vorne. Der erste Torschuss wurde von einem gegnerischen Spieler mit den Händen abgefangen. Der daraus resultierenden 7-Meter wurde souverain von Luis verwandelt. Ermutigt von der frühen Führung, wurde nun fast nur auf ein Tor gespielt. So folgten schnell der zweite und dritte Treffer. Gleich vier mal hintereinander traf Luis, dazwischen gab es noch ein Eigentor von Heidetal. So stand es nach knapp 20 Minuten 0:5.

Das ein oder andere Mal verirrte sich dann doch mal ein Ball in unsere Hälfte. Doch immer und immer wieder stand da irgendwie ein Maarten im Weg. Mit flinken schnellen Füßen luchste er unseren Gegenspielern immer wieder den Ball ab. Und wenn nicht Maarten, dann Colin, der beachtliche Leistung zeigte. Im Austausch gegen Bennet und Florentine war der Strafraum weiterhin sicher. Und wenn dann doch mal ein Ball bis zum Tor vordrang, war die Pia da. Vor Langeweile beinahe eingeschläfert, war sie sofort hell wach und klärte diese Situationen.

Dann folgte das 6:0 durch Paul. Ein Gewaltschuss!

Stellungswechsel: Die Mädels nach vorn! Johannes ins Mittelfeld, Bennet und Klemens in die Abwehr. Paul hatte heute den Job von Lea übernommen und spielte vorne und hinten und oben und unten und… überall.

Florentine… Mit konventionellen Mitteln nicht mehr zu stoppen.

Emma kämpfte sich immer wieder bis zum Heidetaler Tor vor. Leider ohne das absolut verdiente Tor…

Das Motto des Tages war: „Volle Pulle!“ Ein Angriff folgte auf den nächsten. Kompliment an den Heidetaler Torwart, der ein ums andere Mal Klasse pariert hat.

Zweite Halbzeit: Unsere Gegner waren nach der Halbzeitansprache richtig wach. Gleich nach dem Anpfiff gingen sie auf uns los. Was nun folgte war echt schöner Fußball von beiden Seiten. Sehr schöne Spielzüge und toll rausgespielte Tore. Aber so gut die Spieler auch waren, an Abwehrblitz Maarten und seiner Crew kam man einfach nicht vorbei. Maarten, Colin und Bennet fischten fast alles weg, was da so kam.

…und Wenn nicht die drei, dann war bei Pia Schluss.

Aber auch hier gab es Grenzen. Nach dem 7:0 durch Dima, folgte ein wunderschöner Konter über ganz weit rechts mit schönem Pass in den freien Raum. So wurde unsere Abwehr ausgespielt und es kam zum 7:1.

Als Antwort darauf gab es zwei schöne Tore von Johannes und Luis zum 8:1 und 9:1.

Aber Heidetal hat nicht locker gelassen. 9:2. Wieder Anstoß, wieder Konter und gleich ein Doppelpack von Klemens zum 10:2 und 11:2. Und wieder Heidetal… 11:3.

Dann (für mich persönlich) das schönste Tor das Tages. Maarten stellt den Gegner im Strafraum und spielt zielsicher zu Luis. dieser überwindet rechts das halbe Feld und biegt ab Richtung Mitte. Dima spurtet mit, sowie drei Heidetaler. Kurz vor einer Kollision stoppt Luis hart seinen Lauf und lässt den Ball weiter Richtung Dima rollen Bääähm! 12:3…. Pech, wer da beim „High-Five“ im Weg steht…

Und weil es so viel Spaß macht Tore zu schießen, fummelt sich zu guter Letzt Klemens noch einmal durch die Heidetaler Abwehr und versenkt den Ball zum Endstand von 13:3. Wir bedanken uns bei einem fairen Gegner für ein schönes Spiel und die Bälle zum Aufwärmen. Die hatte ja jemand vergessen…

Die Aufstellung:

Bennet, Colin, Dima (2), Emma, Florentine, Johannes (1), Klemens (3), Luis (5), Maarten, Paul (1), Pia

Dankeschön!

An die Mannschaft, für ein tolles Spiel!

An Kai, für die Führung der Mannschaft.

An die Eltern, für das Anfeuern, Daumendrücken und Jubeln.

An Norbert, für die tollen Fotos.

Alle Interpunktions- und Rechtschreibfehler sind urheberrechtlich geschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.