SV Eintracht Lüneburg gegen TSV Adendorf 3 endet mit 3:3

Kürzest mögliche Zusammenfassung: Ein tolles Spiel. 😎 Beide Teams gleichwertig, spielten guten Fußball mit vielen Spielzügen. Die Stimmung auf den Rängen war gut, das Wetter schwankend, der Platz eine Katastrophe, das Ergebnis gerecht.

Der Spielverlauf:

Die kleine Personalkrise (Pia, Stina und Max fehlten) wurde durch den Einsatz von Fabienne verhindert. Vielen Dank für Aushilfe. Beim Aufwärmen fiel es uns sofort auf. Der Eintracht-Platz ist noch immer eine Katastrophe. Viele Pässe versprangen, aber auch das einfache Dribbeln auf dem Platz war eine Kunst für sich. Netterweise regnete es vor und während des Spiels, so dass die Sandflächen auf dem Spielfeld sich in Matsch verwandelten und kein Naturbeton darstellten.  😕 Die Eintracht erwischte einen Traumstart, mit dem zweiten Angriff zappelte der Ball in unserem Netz. Doch unsere Kicker schüttelten sich, der Gegentreffer war wie ein Weckruf. Mit tollen Pässen kombinierten sich die Jungs und Mädels über den Acker und konnten durch Luis den Ausgleich erzielen. Das machte soviel Spaß, dass das Team kurz darauf auf 2:1 erhöhte. Torschütze war erneut ein toll angespielter Luis. Beide Teams zeigten in der Folgezeit viele schöne Aktion. Kein wildes Drauflosgebolze, sondern Klasse-Fußball. Valentin hielt mit schönen Paraden den Kasten sauber, wobei schon viele Eintracht-Angriffe in der vielbeinigen Adendorfer Abwehr sich festliefen. Besonders Leo und Fabian zeigten einen herausragenden Einsatz, eroberten stark die Bälle und verteilten sie geschickt in die Spitze. Mit der verdienten Führung ging es in die Pause. Beide Teams begannen die zweite Halbzeit stark. Mehrmals mussten Karl-Ole oder Fabienne in höchster Not retten, auf der anderen Seite konnten unsere Angriffe von Luis oder Jannis nur knapp abgewehrt werden. Doch dann der Schock. Innerhalb von zwei Minuten kassierten wir mitten in unseren Angriffsschwung hinein zwei toll herausgespielte Gegentore. Die Lüneburger hatten das Spiel komplett gedreht, kamen jetzt mächtig auf. Doch unsere Mannschaft verhielt sich taktisch clever, stabilisierte erstmal die Abwehr, zumal Valentin jetzt jeden noch so harten Schuss parieren konnte. Als der Lüneburger Angriffsschwung etwas erlahmte griffen unsere Jungs und Mädels wieder an. Leo eroberte stark den Ball, passte zu seiner sich freilaufenden Schweser Sara. Die zögerte nicht und hob den Ball am verdutzten Verteidiger vorbei auf den einlaufenden Luis, welcher knallhart vollstreckte. Ein toller Spielzug, da konnte man mit der Zunge schnalzen. Wir griffen weiter an, doch auch der Eintracht-Keeper hatte einen tollen Tag erwischt. Trotz bester Gelegenheiten gelang beiden Teams kein weiteres Tor, so dass das Spiel leistungsgerecht mit einem Unentschieden endete.

Das Fazit:

Ein unterhaltsames Spiel. Unser Team spielte einen tollen Fußball, ließ den Ball gut laufen. Wir hatten viele Chancen, ein Sieg wäre drinn gewesen. Aber auch so war es wieder ein schönes Ereignis, wir haben viel gelacht und laut gejubelt. Danke an Fabienne für die gute Aushilfe, das machen wir gerne wieder.

Die Aufstellung:

Fabienne, Sina, Sara, Luis (3), Karl-Ole, Fabian, Leo, Valentin, Jannis

20150529_170709

Kuscheln auf der „Bank“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.