Am 18. März fand (recht kurzfristig) ein Elternabend für den Jahrgang 2008 statt. Nicht alle Eltern konnten anwesend sein, daher hier noch einmal die wichtigsten Punkte in einer Zusammenfassung:

Personalsituation:

Der Jahrgang steht bestens da. Es kommen rund 35 Kinder regelmäßig zum Training, 33 von ihnen sind bereits fest den drei Mannschaften zugeordnet. Weiterhin erhält der Jahrgang Zulauf. Die neuen Kinder versuchen wir Trainer über die Mannschaften zu verteilen (nach Freundschaften und Möglichkeiten der Wahrnehmung der Trainingstermine)

Für die drei Mannschaften stehen insgesamt 7 Trainer (mit unterschiedlichen Arbeitszeiten) zu Verfügung, jedes Team hat zwei Trainer. Diesen Luxus hat kaum ein anderer Jahrgang.

Materialsituation:

Alle drei Mannschaften haben einen Trikotsatz, dank der freundlichen Unterstützung der Familie Schmitz haben alle drei Teams eigene Kühlkoffer und Arzttaschen. Die Anschaffung eigener Trinkflaschen wurde für noch nicht notwendig erachtet. Nach Ostern stehen dem Jahrgang eigene Bälle zur Verfügung.

Für Trainingsanzüge bzw. Regenjacken werden nun Sponsoren gesucht. Alle Eltern sollen sich bitte in ihrem Umfeld dazu umhören.

Ligabetrieb:

Nach den Osterferien nehmen alle drei Mannschaften am Länderpokal des Fußballkreises Lüneburg teil. Regeln, Ablauf usw. wurden ausführlich dargestellt. Zusammengefasst sind folgende Punkte wichtig:

  1. kein fester Spielplan, der Staffelleiter teilt die Gegner ihrer Stärke nach zu (dies funktioniert aber erst nach einigen Spieltagen).
  2. Spiele finden 14 Tägig statt, den Rahmenspielplan dazu findet man hier.
  3. die Spiele haben keinen Schiedsrichter, der Heimtrainer entscheidet in strittigen Situation von der Seite. Die Kinder leiten das Spiel.
  4. Fairness und Spielspaß stehen im Vordergrund.
  5. Der Länderpokal dient als Vorbereitung und zum Erfahrungsammeln für die erste Fußballsaison ab Herbst 2015.

Das Team 3 „Füchse“ nimmt noch zusätzlich am U8-Ligabetrieb teil und ist dort einer sehr schweren Staffel zugeteilt. Es wird sich daher immer wieder mit Spielern aus den anderen beiden U7 und U8 Teams des Vereins verstärken.

Rückblick:

Die Hallensaison war insgesamt ein voller Erfolg. Die beiden im Herbst gebildeten Mannschaften haben sich beachtlich gegen die älteren Teams geschlagen, viel Erfahrung gesammelt. Die neu aufgestellte dritte Mannschaft hat beim Derbyturnier schon gezeigt, was in ihr steckt. Der Zulauf an Spielern ist überwältigend und stellt uns Trainer oft vor erhebliche organisatorische Probleme, die sich bislang aber zufriedenstellend lösen ließen.

Ausblick:

In den kommenden Wochen gilt es: So viele Erfahrungen sammeln wie möglich! Es wird tolle Siege und bittere Niederlagen geben. Alle drei Mannschaften müssen nun weitestgehend auf eigenen Beinen stehen und die sechs Spieltäge bewältigen. Dies gilt für Spieler und Trainer gleichermaßen, denn bis auf wenige Außnahmen ist es für die Mehrzahl die erste richtige Fußballsaison. Es wird sich zeigen, für wen Fußball im Verein ein dauerhaftes und ernst gemeintes Hobby ist.

Zum Ende der Saison wird es im Juli nach einer ausführlichen Trainerbesprechung auch wieder einen großen Elternabend geben. Dort werden wir neben tagesaktuellen Dingen über sportliche Ziele, Anzahl der Mannschaften und Aufteilung der Kinder auf diese zwei, drei oder gar vier Teams sprechen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.