JSG Gellersen/Reppenstedt gegen den TSV Adendorf 2endet mit 3:2

Ein spannendes Spiel zwischen zwei gleichstarken Mannschaften endete nach großem Kampf etwas unglücklich mit 3:2. Das 2007er Team der JSG forderte unserer krankheitsgeschwächten Mannschaft alles ab, doch wir hielten stark dagegen und konnten das Spiel bis zum Ende offenhalten. Erneut hat die Mannschaft eine tolle Leistung auf dem Platz gezeigt, die Eltern, Trainer und Fans oft jubeln ließ.

Der Spielverlauf:

Kapitän Sara und Knipser Leo waren krankheitsbedingt abwesend, dafür half Levin von den 2007ern und Konstantin von den Wilden Wölfen bei uns aus. Beide Jungs hatten Anfangs etwas Mühe mit dem hohen Spieltempo, kämpften sich aber in die Partie und waren gerade in der Endphase des Spiels ein starker Rückhalt. Schon an dieser Stelle Danke für die Unterstützung.

Die JSG begann forsch und drängte uns schnell hinten rein. Das Team kämpfte, stemmte sich mit aller Kraft gegen die meist älteren Kicker des Gastgebers. Valentin musste im Tor Schwerstarbeit leisten und zusammen mit Latte, Pfosten und einer aufoperungsvoll kämpfende Abwehr konnte das Team die Anfangsphase überstehen. Mehr als einmal verhinderten ein Fuss, ein Bauch oder ein Po  😆 den Rückstand. Dann stellten wir um und konnten über zügige Wechsel Struktur und eine hohe Laufleistung ins Team bringen. Die Mannschaft erspielte sich die ersten Chancen, ohne dabei das Spiel in den Griff zu bekommen. Das war auch kaum möglich, denn die JSG spielte gut, war zielstrebig und sehr zweikampfstark. Doch das war unser Mann in der Abwehr auch. Denn was Karl-Ole da ablieferte, war phänomenal. Kein Zweikampf ging verloren, oft war er die Rettung in höchster Not, sorgte für einen tollen Spielaufbau und hielt gerade in dieser Phase die Mannschaft im Spiel. Doch irgendwann war das Glück aufgebraucht und die JSG ging verdient in Führung.

Aber kein Grund, für die Mannschaft aufzustecken. Sie wurde deutlich stärker, spielte sich frei und kam mit Pia zum verdienten Ausgleich. Und nun hatte die Mannschaft das Heft des Handelns in der Hand, Angriff um Angriff rollte auf das Tor des Gastgebers und Luis konnte die umjubelte 2:1 Führung erzielen. Luis, Pia und Levin hebelten jetzt immer öfter schön die gegnerische Abwehr aus. Jannis und Fabian rannten, liefen viel und schafften so wichtige Räume. Es folgten mehrere schöne und gute Torchancen, doch auch die JSG hielt tapfer dagegen, ihr Tormann machte einen Klasse-Job. Unsere Kräfte schwanden und wir bekamen den Ausgleich eingeschenkt. Da kam die ganze Größe der Gegenspieler voll zum Tragen. Mit einer Umstellung auf 3er Kette stabilisierten wir die Abwehr, mussten aber weiterhin viele brenzlige Situationen überstehen. Sina und Stina deckten abwechselnd Karl-Oles Rücken, ermöglichten so viele seiner gefährlichen Unterstüzungsangriffe ins Mittelfeld. Beide Teams wollten den Sieg und riskierten alles. Es war spannend, jeder Zweikampf konnte das Spiel entscheiden. Letzendlich entstand aus einem langen Befreiungsschlag ein Konter, den das Team nicht unter Kontrolle bekam. Etwas glücklich ging der Ball ins Tor und das Spiel endete mit 3:2 für die JSG Gellersen.

Das Fazit:

Durchatmen nach dem Spiel, es war so spannend, nervenaufreibend. Beide Teams waren gleichwertig, bis auf die Anfangsphase war es immer sehr ausgeglichen. Oft sind solche Spiele langweilig, heute nicht. Unser Team zeigte gegen einen starken Gegner eine Klasse Leistung, erzielte die geforderten zwei Tore und hatte viele weitere Chancen. Damit können wir trotz der Niederlage sehr zufrieden in die Ferien gehen. Der Wechsel von der Halle auf den Rasen ist gut gelungen, das Team ist torgefährlich und spielstark. Schade, das jetzt eine Spielpause ist, wir sind gut im Rhytmus. Aber wir haben ja noch den ganzen schönen Fußball-Sommer vor uns 😎 , es wird eine tolle Zeit werden.

Danke an Levin und Konstantin für eure Hilfe, ihr habt uns im Spiel mehr als einmal gerettet, wart eine große Hilfe. Wenn ihr so weiterspielt werdet ihr in euren Mannschaften eine wichtige Rolle einnehmen können.

Die Aufstellung:

Pia (1), Stina, Sina, Levin, Konstantin, Fabian, Valentin, Karl-Ole, Luis (1), Jannis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.