U12-2 TSV Adendorf gegen C/D-Mädchen Eintracht Lüneburg endet mit 4:5

Nach einem tollen Offensivspektakel konnte sich das Gästeteam aus Lüneburg dank eines fulminanten Schlussspurts doch noch knapp gegen uns durchsetzen. Beide Teams entwickelten schnell Zug zum Tor und versuchten konsequent den Abschluss. Dank guter Zuspiele gab es zahlreiche Chancen für beide Mannschaften und viele schön herausgespielte Tore. Und für die Zuschauer war es gemäß Aussage „sehr spannend“.

Ein kurzer Spielbericht:

Kleine Personalsorgen wurden am Anfang ganz praktisch gelöst: Der zuschauende Jonas wurde „zwangsverpflichtet“ und lief für unser Team mit auf. Gute Wahl für uns, aber dazu später mehr. Bis auf zwei (noch) erkrankte/verletzte Kinder war die Mannschaft zu diesem Testspiel vollzählig versammelt. Damit gab es auch mehr Handlungsspielraum für die Aufstellung und mögliche Spielsysteme. Zunächst begannen wir aber in klassischer Formation und versuchten ins Spiel zu kommen. Die Eintrach-Mädels ließen von Beginn an den Ball gut laufen und erzielten mit ihrem ersten Versuch gleich ein Tor. Trotz ihrer doch erkennbaren körperliche Überlegenheit spielten die Mädels zu diesem Zeitpunkt einen feinen Fußball, der uns im Abwehrverhalten alles abverlangte. Kleine Stockfehler oder Zögern wurde von den Gästen in dieser Phase konsequent bestraft. Denn vor dem zweiten Gegentreffer gab es nur eine klitzekleine Unsicherheit in der Abwehr und schon war der Ball drinn. Durchaus beeindruckend und lehrreich.

Doch auch wir kamen zu guten Chancen und eine davon nutzte Lukas zu unserem umjubelten ersten Tor. Die Pflicht für den heutigen Tag war damit erfüllt und wir Trainer probierten nun andere Aufstellungen und Spielsysteme. Davon profitierte Tim, der sich vorn wiederfand und den verdienten Ausgleich pünktlich zur Halbzeit erzielte. Perfekter Zeitpunkt für so einen schönen Konter. Nach der kurzen Pause ging der Schlagabtausch weiter. Erneut die frühe Führung und erneut der umjubelte Ausgleich durch den „Neuen“ Jonas. Und kurz darauf ging die Mannschaft durch ein tolles Tor von Tim erstmalig in Führung. Die Eintracht-Mädels schwammen, verzettelten sich zunehmend in unserer vielbeinigen Abwehr. Doch auch wir ließen gute Chancen liegen, investierten immer mehr Kräfte und Spieler in der Hoffnung, den entscheidenden Treffer zum endgültigen K.O. zu erzielen. Mittels einer Umstellung der Spieltaktik versuchten wir von außen das ganze in geordnete Bahnen zu lenken und erreichten wahrscheinlich damit das Gegenteil. 😯 Nach zwei richtig guten Chancen unsererseits erzielten die Mädchen gegen unsere weit aufgrückte Mannschaft erst den umjubelten Ausgleich und dann sogar kurz vor Schluss noch die Führung. Es blieb keine Zeit mehr das zu drehen und damit endete das Spiel ganz knapp für das Gästeteam aus Lüneburg.

Das Fazit:

Ein schönes Spiel mit/gegen einen gut mitspielenden Gegner, der uns 60 Minuten lang alles abverlangte, schnell Zug zum Tor entwickelte und Unsicherheiten sofort bestrafte. Wir haben wieder sehr viel gelernt, konnten neue Dinge erfolgreich ausprobieren und können damit nun guten Mutes zum ersten Punktspiel am Freitag in Amelinghausen antreten. Denn über beide Testspiele hinweg haben alle Mannschaftsteile und anwesende Spieler gezeigt, dass das Team defensiv sicher steht und ein qualitativ hochwertiges Offensivspiel aufziehen kann.

Ich muss mir in den noch verbleibenden einige Schalke-Spiele der letzten Wochen anschauen und die passende Mauertaktik abkopieren. 😉

Die Aufstellung:

Antonia, Jonas (1), Lukas (1), Justin, Tobias, Flo K., Finn, Tim (2), Dustin, Max, Ole, Jan Hendrik, Joshua

20150310_181804

2 Antworten zu “U12-2 Spannendes Testspiel”

  1. Mario sagt:

    Toller Artikel. Ich war leider nicht da, aber nun bin ich auch im Bilde! Guten Start in die Saison!

  2. […] der Vorbereitungsspiele gegen die Lüneburgerinnen nach einem Untentschieden und einer knappen Niederlage wieder […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.