FC Heidetal gegen TSV Adendorf 2 endet mit 1:0

Knappe Niederlage gegen ein gut spielendes Team des FC Heidetal. Gleich zu Beginn der Partie erfolgte das Gegentor und die Verletzung von Tim. Damit stand unserem Team nur ein Wechselspieler zur Verfügung und musste unter diesen Bedingungen dem Rückstand hinterher laufen. Doch die Herausforderung nahm die Mannschaft an, machte ihre Sache gut und belohnte sich am Ende trotz des immensen Aufwandes und einiger guter Chancen leider nicht mit einem Tor.

Der Spielbericht:

Trotz der guten Vorbereitung waren die Vorzeichen nicht heute so günstig, denn einige Spieler waren weiterhin krank, verletzt oder gingen angeschlagen in die Partie. Alles hoffen auf Besserung brachte nichts, denn nach wenigen Minuten musste Tim wieder den Platz verlassen. Zum gleichen Zeitpunkt passierte sehr unglücklich das Gegentor. Doch die Rückschläge steckte die Mannschaft weg, kam immer besser in die Partie und erkämpfte sich ihre ersten Torchancen. Hinten kam nun unsere „Notabwehr“ mit Tobias, Antonia und Abwehrchef Justin in ihren Spielrhytmus und musste nun zum dritten Mal innerhalb weniger Tage sich mit deutlich größeren und kräftigeren Spielern messen. Doch gemeinsam schafften sie das, zumal Florian K. und Finn ihren Job im Zentrum sehr gut erledigten und überall zusammen für Überzahl sorgten. Joshi hielt uns mit einigen Glanzparaden im Spiel und sorgte mit guten Abschlägen für eine schnelle Entzerrung des Spiels. Die erste Halbzeit endete dann leistungsgerecht ohne weitere Tore. Zeit für das Team, kräftig Luft zu holen und sich einfach mal irgendwo hinzusetzen.  😎 Eingekuschelt in vorgewärmte Decken (Danke an die mitgereisten Frauen) kamen die Kicker wieder zu kräften.

In Durchgang zwei ging es gut los. Die ersten Zweikämpfe wurden schnell gewonnen und sich vor das Tor des Gegners kombiniert. Aber, naja, was soll ich sagen, der Abschluss. 🙄  😉 Es entwickelte sich ein munteres Spiel, bei dem beide Mannschaften sich weitestgehend neutralisierten. Das lag vor allem an der guten Abwehrarbeit beider Teams. Und doch hatten wir Mitte der zweiten Halbzeit die Heidetaler soweit. Innerhalb von Minuten mehrere Großchancen, welche leider trotz bester Vorarbeit durch bspw. dem Hammerdistanzschuss von Florian K. nicht genutzt werden konnten. Irgendwie hatte man das Gefühl, das wir wieder noch Stunden hätten spielen können, ohne das ein Tor gefallen wäre. Beindruckend war die Fitness der Mannschaft. Während das Heimteam fröhlich (und zurecht) wechseln konnte, stand bei uns immer nur ein Kicker am Rand, schnappte nach Luft, trank etwas und wurde schnell wieder raus auf das arg kräftezerrende Geläuf geschickt. Und trotzdem war das Spieltempo hoch, jagten Max, Ole und Janni jedem Ball hinterher als gäbe es kein Morgen mehr. Toll. In den letzten Minuten dann der Versuch, mit der Brechstange noch den Ausgleich zu erzielen. Justin und Dustin in den Sturm, nur wenige Spieler blieben hinten. Doch das Heimteam stand gut und sicher, verteidigte konsequent und ohne großen Schnörkel.

Das Fazit:

Ein großes Kompliment an den Einsatz unserer 10 verbleibenden Kicker. Sie haben sich aufgerieben, alles gegeben und haben bis zum Schluss an ihre Chance geglaubt. Nicht alles war immer gut, aber schon vieles und entscheidendens wurde richtig gemacht. Die gemachten Erfahrung aus den Testspielen haben sich bestätigt. Wir sind auf einem guten Weg und zum nächsten Spieltag wird vielleicht der ein oder andere seine Krankheiten/Verletzungen überwunden haben und wieder dabei sein.

Die Aufstellung:

Antonia, Tim, Ole, Max, Dustin, Florian K., Finn, Jan-Hendrik, Justin, Joshua, Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.