Die aktuellen Bilder sind jetzt da. Danke an Anja Witke dafür! 🙂

Hinrunde: 2 Niederlagen, 2 Unentschieden

Rückrunde: 1 Sieg, 2 Unentschieden, 1 Niederlage, insgesamt 5. Platz

Mit einer famosen Aufholjagd konnte sich die jüngste Mannschaft des Vereins, angeführt von ihrer kampfstarken Kapitänin Sara, bis zwei Minuten vor Schluss des letzten Spiels beinahe noch in die nächste Runde retten. Doch Fußball kann manchmal so „gemein“ sein. Dennoch haben unsere U7 Kicker beim Turnier der älteren U8-Mannschaften an diesem Tag manch eine Heldentat vollbracht, auf die wir Trainer und Eltern sehr stolz sind

TSV Adendorf 2 gegen den JSG Wendisch Evern 2 mit 1:0

Nur Siege und passende Punkteteilungen halfen heute und so lautete das Motto: Volle Kraft voraus. Und die Mannschaft griff an. Nicht immer gut, aber mit voller Leidenschaft stürmten sie vor, überrannten die gelben Kicker aus Wendisch. Schnell das Führungstor durch Luis. Ein Klassetor und Riesenjubel auf der Bank. Dann plätscherte das Spiel vor sich hin, denn beide Abwehrreihen neutralisierten alle Angriffe. Sieg und wichtige Drei-Punkte für uns.

TSV Adendorf 2 gegen den TuS Brietlingen mit 0:0

Wir stellten diesmal die Mannschaft und die Taktik komplett um, da der Gegner sehr spielstark, aber wenig zweikampfstark war. Mit fünf tapferen Kickern vor dem eigenen Tor und Pia im Kasten ermauerten wir uns einen weiteren Punkt. Leidenschaftlich warfen sich unsere Jungs und Mädchen in jeden Zweikampf und verloren kaum einen. Die Brietlinger versuchten uns immer auszuspielen, doch die Räume dazu waren viel zu eng. Und Sara stopfte jede noch so kleine Lücke im Abwehrverbund, dirigierte ihre Mitspieler und diese wiederum machte gerade in diesem Spiel so vieles von alleine richtig.

TSV Adendorf 2 gegen den OSV 1 mit 0:1

Erneute Umstellung der Mannschaft und neue Taktik. Diesmal alle schnellen Kinder nach vorn. Von hinten sollten alle Bälle lang nach vorne geschlagen und so die oft weit aufrückenden OSVler ausgekontert werden. Klappte lange auch gut, nur der gute OSV-Keeper brachte uns zur Verzweiflung. Das Gegentor entstand mehr als unglücklich, war doppelt abgefälscht, jedoch für den gut spielenden OSV verdient. Knappe Niederlage und wiederum ein schönes Spiel unserer Mannschaft.

TSV Adendorf 2 gegen den LSK 1 mit 1:1

Letztes Spiel und damit die letzte Chance, die notwendigen Punkte zu sammeln. Und das gegen den Tabellenführer und die bei weitem torgefährlichste Mannschaft: den Lüneburger SK. Doch auch hier hatten wir eine neue Aufstellung und passende Taktik entwickelt: Totale Offensive. Alles nach vorn und mit vier Spielern immer die Mitte besetzen. Nur Sara blieb hinten, rückte jedoch sofort mit nach vorn. Der LSK wirkte ordentlich überrascht, ihr tolles, weiträumiges Passspiel kam überhaupt nicht zustande. Gerade unsere kleinsten Kicker erkämpften sich einen Ball nach dem anderen und spielten zügig in die Spitze. Und dort war der LSK anfällig, stand selbst viel zu offensiv. So gelang uns in der Spielmitte die verdiente Führung. Lauter Jubel bei uns und den anderen Teams, die von unserem Sieg profitiert hätten. Der LSK kam nun mächtig auf, drückte auf den Ausgleich. Doch tapfer kämpften unsere Minikicker gegen die langen „Kerls“ aus der Stadt. Mitten im Gewusel wirbelten die Mädchen Pia, Sara und Stina mit fliegenden Haaren umher, gaben der Mannschaft Stabilität und den notwendigen Rückhalt. Valentin im Tor hielt glänzend, zeigte sich, wie im gesamten Turnier, in der Spieleröffnung deutlich verbessert. In der vorletzten Minute dann wieder ein eher unglückliches Gegentor. Der LSK hatte sich das durchaus verdient, doch wir die Punkte auch 😎 Nun gab es volles Risiko. Sara wurde durch einen weiteren Offensivspieler ersetzt und nochmal kamen wir gefährlich vor das Tor des Gegners. Knapp vorbei ging unser letzter Schuss, wobei der Torwart gar nicht reagiert hatte.

Das Spiel endete daher ! leistungsgerecht ! 1:1 unentschieden.

Das Fazit:

Wir Trainer sind tief beeindruckt von der Leistung unserer Kicker. Welche eine Aufholjagd, die so knapp und so unglücklich endete! Leidenschaft, Lauffreude, Zweikampfbereitschaft. Alles war bei jedem Spieler vorhanden. Zudem setzten die jungen Kicker die taktisch anspruchsvollen Konzepte richtig gut um, verstanden die Absicht dahinter und verhielten sich dann auch so. Die Gegner waren an diesem Spieltag meist älter, stärker und spielerfahrener und dennoch begegneten wir ihnen oft auf Augenhöhe. Am Ende war es verdammt knapp, die beiden nächstplatzieren Mannschaften haben jeweils 1 bzw. 2 Punkte bei schlechterem Torverhältnis mehr.

Damit sind die Pflichtspiele in der Halle vorbei. Es folgen nun noch unterschiedliche Hallenturniere in den nächsten Wochen. Manche mit veränderten Aufstellungen, manche aber auch wie üblich. Die Gegner jedenfalls sind nun alles 2008er.

Die Aufstellung:

Pia, Sara, Stina, Fabian, Leo, Luis (2), Julius, Michel, Karl-Ole, Valentin

Abschlusstabelle U8-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.