U7 TSV Adendorf 2 gegen den TuS Barskamp endet mit 9:0 (4:0)

Das Testspiel für unserer kurzen Kicker endet mit 9:0. Ein leicht einseitiges Spiel mit überragenden Adendorfern und tapferen Barskampern, mit überraschend guten Spielzügen bei allerbestem Fussballwetter.

Der Spielbericht:

Gleich von Beginn an ging es im Vorwärtsgang Richtung Barskamper Tor. Die etwas eigenwillige Formierung unserer Kicker, Marke: Weintraube, rammte die Abwehr unserer Gäste buchstäblich um. Geschützt von einem Schild aus gelb beleibten Spielern, ballerte Bennet die Kugel zum umjubelten Führungstor ins Netz. Das Leder rollte weiter und die „Traubenkicker“ machten, wieder durch Bennet, das 2:0. Die ersten Wechsel wurden durchgeführt, dann wurden die Barskamper wach. Der erste Konter ging dann direkt durch die Mitte auf das Adendorfer Tor. Unsere „Nummer 1“, Johannes, konnte diesen aber unter vollem Körpereinsatz abwehren. Im Anschluss zeigte Johannes die frisch erlernte Abstoßtechnik und trieb das Leder weit nach vorn. Von dem weiten Abschlag überrascht, umspielte Klemens die gegnerische Abwehr und lochte zum 3:0 ein. Ab diesem Moment wurde dann von unseren Kickern proaktiv die Traubenformation aufgelöst und plötzlich kam ein ganz neuer Spielfluss auf, der doch glatt zum grinsen animierte. Zwar kamen die Barskamper Kicker immer wieder zum Zug, der Abschluss wurde aber genauso immer wieder von Johannes gekonnt zunichte gemacht. Es gab einfach kein Vorbeikommen. Den Abschluss in der ersten Halbzeit machte dann Georgius, der aus etwas größerer Distanz den Ball mit einem Gewaltschuss zum 4:0 ins Netz donnern lies. Das Halbzeitgespräch mit unseren Spielern fiel entsprechend mager aus. Devise: „Weiter machen!“ Alles lief, wie am Schnürchen. Spieler fit und bereit noch mehr zu leisten.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufhörte: mit Druck nach vorne. Und ab hier begann dann der schönste Teil des Spiels. Echt schöne Spielzüge! Jannis schiebt den Ball Bennet zu, der geht soweit er kann, sieht links den freistehenden Julius…5:0. Anstoß Barskamp, kurzer Lauf Richtung Johannes, Ende. Abstoß. Bennet geht, Jannis, Bennet, Julius 6:0.  Kurz darauf nutzte Bennet ein Gerangel im gegnerischen Strafraum und machte das 7:0. Dann kam der wohl schönste Spielzug über Michel, der von rechts auf die linke Seite zu Julius passte. Der rennt ein paar Meter und umspielt die Barskamper Abwehr mit einem langen Pass auf Dima zurück auf die rechte Seite. Der nimmt an und schießt aus dem spitzen Winkel das wohl schönste 8:0. Zwischen den Treffern ab es immer wieder Konter der Barskamper Kicker. Aber alle scheiterten entweder am Adendorfer Schlussmann, der früh aus dem Kasten kam und den Ball schnell unter Kontrolle hatte oder schon vorher an den „Abwehrsensen“ Konstatin und Henry, die, einem Pflug gleich, jedem Spieler, der die Mittellinie überschritten hat… na ja, der Name war Programm ;-). Jannis, Robbin und Michel hatten ihrerseits das Mittelfeld unter Kontrolle. Schnell, stark und immer mit dem Auge für den freien Stürmer. Den Abschlusstreffer zum 9:0 machte dann Fabian nach einem knackigen zick-zack durch die Barskamper Abwehr und einem druckvollen Schuss.

Vielen Dank an Norbert Kandel für die schönen Bilder!

Das Fazit:

Eine eindrucksvolle Leistung, welche uns alle mit einem sehr positiven Gefühl in die Zukunft dieser Mannschaft blicken lässt. Schon jetzt mit Ballgefühl, einem Auge für den freien Mitspieler und einem Willen, der Berge versetzen kann. Mein Dank an alle Spieler, die sich eingefunden haben. Alle haben eine Spitzenleistung abgeliefert. Es hat Spaß gemacht zuzusehen. Weiter so!

Die Aufstellung:

Johannes, Georgius (1), Bennet (3), Julius (2), Michel, Fabian (1), Dima (1), Klemens (1), Jannis, Henry, Robbin

Eine Antwort zu “U7 Grandioses Testspiel gegen Barskamp”

  1. Roman Kalex Roman Kalex sagt:

    Glückwunsch an die Mannschaft. Ein klarer Sieg für die 2008er Kicker gegen das tapfer aufspielende Team aus Barskamp. Super Stimmung auf beiden Seite, schade das immer nur einer gewinnen kann.

    Und diese (Grinse-)Katze im Adendorfer Tor. Herrlich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.