U8 JSG Dahlenburg / Göhrde gegen TSV Adendorf 2 endete mit 3:9 (1:5)

Wieder zuallerest: Die Bildergalerie vom letzten Spieltag wurde eingefügt. Vielen Dank an Anja Witke für die Photos. Es ist geschafft! Nach einer konzentrierten Leistung und einem leidenschaftlichen Spiel gewannen unsere U8-Kicker völlig verdient ihr erstes Spiel. Wie bereits in der letzten Saison war das tapfer kämpfende Team aus Dahlenburg unserem Ansturm nicht gewachsen und musste die Punkte nach Adendorf abgeben.

Der Spielbericht:

Bestes Fußballwetter in der Göhrde. Wie immer leicht verspätes und etwas unsortiert erreichten wir den Spielort in Dahlenburg und begannen zügig mit der Vorbereitung. Die Jungs und Mädels waren heiß auf das Spiel, denn sie wussten: Heute geht was. Denn die Dahlenburger haben wir schon mal im Länderpokal geschlagen. Zwar mit einer anderen Aufstellung, aber viele Kicker von heute waren auch damals dabei gewesen.

Mit Maarten und Valentin fehlten heute leider zwei Spieler, doch die anwesenden Kicker waren begierig auf den Anpiff. Und als es losging entwickelte sich ein wahrer Sturmlauf. Bereits nach 2 Minuten zappelte der Ball im Netz der Dahlenburger. Luis setzte sich stark durch und vollendete in bester Torjägerart. Nach dem Wiederanpfiff folgte der erste Angriff der Dahlenburger, welcher aber schnell in der Abwehrmauer der „schönen“ Mädels hängen blieb. Mit fesch gestylten Haaren und frisch lackierten Fingernägeln waren sie schon irgendwie anders als üblich, aber knallhart und unnachgiebig in der Abwehrarbeit.  😆 Den Ball spitzelte Stina zu Karl-Ole, der sich ebenfalls gut durchsetzte und das 2:0 erzielte. Jubelstimmung bei den Zuschauern und Freude auf dem Platz. Gleich darauf kassierte Dahlenburg den dritten Treffer, diesmal wieder von Luis. Dahlenburg wirkte nun sortierter und wir wechselten fleissig durch. Das sie auch guten Fußball spielen können, bewiesen die Gastgeber beim 3:1 Anschlusstreffer. Mit zwei einfachen Doppelpässen waren sie durch und machten ihr Tor. Wir vergaben mehrere Chancen, waren aber weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. Gerade als die grünen Kicker sich zu unserem Tor vorgearbeitet hatten schlugen die Mädels wieder zu. Diesmal krallte sich Pia das Leder und warf ihn weit in die Mitte. Dort verlängerte Sara auf Leo, der auf Dima und drinn war das Ding. 😎 Das erste Tor für unseren kleinsten Kämpfer. Sehr schön. Kurz vor der Pause erzielte Luis noch die sichere 5:1 Führung.

Die Dahlenburger kamen sehr konzentriert und kämpferisch aus der Pause. In den ersten Minuten nach dem Wiederanpiff rannten sie gegen unser Tor an und Pia hatte alle Hände voll zu tun. Mit mehreren Glanzparaden sicherte sie die Führung. Gegen den 5:2 Anschlusstreffer war sie aber machtlos. Und kurz darauf waren die Gastgeber wieder am Drücker. Als Sara das Tackling gegen einen durchgebrochenen Dahlenburger nicht gelang blieb ihr nur noch die Notbremse übrig. Mit einem kleinen Halter versetzte sie ihren Gegenspieler in eine schöne Drehflugbewegung und schickte ihn damit zu Boden. Netterweise wies sie den Schiedsrichter auf ihr „kleines“ Foul hin und den fälligen Elfmeter versenkten die grünen Kicker im zweiten Anlauf zum 5:3. Doch die Zeit zur Elfmeterausführung nutzten die Trainer vom Spielfeldrand und Kapitän Sara, um die Truppen neu zu ordnen. Kurz nach dem Wiederanpfiff erfolgte der beste Spielzug der Mannschaft. Balleroberung in der eigenen Defensive, Fabian spielte nach außen auf Luis weiter. Dieser ging rechts über die Außen und passte scharf in den Strafraum rein. Dort, auf Höhe des rechten Pfostens hätte Fabian schon vollstrecken können, doch er leitete den Ball zu Karl-Ole weiter, welcher auf Höhe des zweiten Pfostens stand und unbedrängt ins leere Tor reinschießen konnte. Toller Spielzug und staunende Gesichter bei den Zuschauern. Mit einem fast ähnlichen Ablauf gelang Karl-Ole sogar das 7:3. Dahlenburg wirkte nun geschockt, zumal ihnen kein weiterer Angriff gelang. Aus der Tiefe unserer eigenen Abwehr lief Luis einen Konter und machte daraus das 8:3. Tolle Aktion. Den Schlusspunkt setzte aber Dima. Nach Balleroberung durch Paul und einen zackigen Antritt vollendete Dima mit einem satten Schuß zum 9: 3 Endstand.

Das Fazit:

Aufgabe erledigt: Diesmal gab es viele Chancen und viele Tore. Das war so erhofft worden und wurde toll von der Mannschaft umgesetzt. Wir Trainer sahen zwei unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten Halbzeit waren die guten Einzelaktionen unserer Spieler bestimmend für den Spielablauf. Mit Geschick und Kraft durchbrachen sie die Reihen der Dahlenburger und machten ihre Tore. Das gelang mit zunehmender Spieldauer immer weniger und folgerichtig blieben die Tore aus. Die Dahlenburger sammelten sich, schossen ihre Anschlusstore und konnten erst mit dem energischen Einsatz der Mädchen gestoppt werden. Erst da entdeckten die Jungs, das Zusammenspielen auch erfolgreich sein kann. Wie im letzten Training mit Dominik geübt, hebelten sie mit feinen Pässen die Abwehr der Dahlenburger ein ums andere Mal aus und kamen so wieder zu erfolgreichen Torabschlüssen. Das jetzt immer und alles wird gut. 😀 Trainer Dominik war hoch zufrieden, hatte er doch in der letzten Trainingseinheit das Zusammenspiel besonders geübt. Die beiden Tore zum 6 bzw. 7:3 waren perfekt rausgespielt. Jedenfalls wieder eine Klasse Leistung in allen Mannschaftsteilen auf dem Platz. Nun haben wir eine fast zweiwöchige Spielpause, die wir mit einem intensiven Trainingsblock füllen wollen.

Die Aufstellung:

Pia, Stina, Sara, Fabian, Dima (2), Paul, Leo, Luis (4), Karl-Ole (3)

Vielen Dank an Anja Witke für die tollen Bilder.

3 Antworten zu “U8-2 Der erste Sieg!”

  1. Petra Knoche sagt:

    Hier meldet sich die Oma von Luis. Jungs, das habt ihr ja super gemacht. Meinen allerherzlichsten Glückwunsch zu diesem hohen Sieg! !! Macht einfach weiter so, dann werdet ihr noch viele Tore schießen und viel Freude haben. Viele liebe Grüße aus Berlin.

  2. Petra Knoche sagt:

    Hallo Mädels. Ich wollte euch natürlich nicht vergessen. Ohne euch gäbe es keine Siege. Ihr müsst alle so weiter machen und gut trainieren. Liebe Grüße von Luis seiner Oma.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.