U12-2 TSV Adendorf gegen die Kreisauswahl der Mädchen endete mit 5:2 (2:1)

Wie schon im Frühsommer begegneten sich beide Mannschaften wieder auf Augenhöhe und zeigten trotz des frühen Zeitpunkts in der Saison ein spannendes und tolles Fußballspiel. Dank einer effektiveren Chancenverwertung konnten die Adendorfer Jungs erneut siegreich vom Platz gehen während die Mädchen wieder mit ihren vergebenen Möglichkeiten haderten.

Der Spielverlauf:

Der Beginn verlief etwas chaotisch. Anstatt einem ruhigen einsamen Kick war der Platz recht überraschend mit Test- und Punktspielen belegt. Jammern half da nichts und schnell wurde ein 9er Feld mit Hilfe der Eltern und Spieler aufgebaut, während sich die Spieler (-innen) (nacheinander) die einzige freie Kabine teilten. Pünktlich mit 20 Minuten Verspätung ging es dann auch los. 🙄

Nach der verletzungsbedingten Absage und dem Fehlen einiger Spieler rekrutierten wir noch schnell Henning von den 2004er und stopften in gleich in seine gewohnte Rolle als zentraler Abwehrspieler. Hat Problemlos geklappt und nochmals vielen Dank für den kurzfristigen Einsatz. 😀  Unsere Jungs fieberten schon seit Tagen dem Testspiel entgegen, zumal mit Hanna ja eine unser Spielerinnen auf der Gegenseite mit auflief. Wie beim letzten aufeinandertreffen entwickelte sich ein munteres Spiel mit hohem Tempo. Keine Seite versteckte sich, sondern beide Teams waren angriffslustig und bemüht ein Tor zu erzielen. Wir begannen mit der üblichen Formation, jedoch mit einer neuen Aufstellung. Das funktionierte ganz gut, besonders das schnelle Umschaltspiel überraschte die Mädels mehr als einmal. Schon nach wenigen Minuten konnte Max nach einer perfekten Kombination das 1:0 erzielen. Kaum hatten sich die Mädels gefangen, erzielte Florian K. wie einst Toni Kroos mit einer Traumbogenlampe aus zentraler Position das 2:0. Doch nun waren die Mädels endlich aufgewacht und kamen deutlich besser ins Spiel. Jan Hendrik musste läuferische Schwerstarbeit auf seiner Seite verrichten und hatte alle Mühe sich gegen seine schnellen Gegenspielerinnen. Jan Michel und Justin standen aber als Wechselspieler bereit. Wir konnten daher oft in der Abwehr wechseln und wurden dort nicht müde spielt. Auch vorne wechselten wir fleissig und konnten den Angriffsdruck lange hoch halten. Nach einem sehr sehenswerten Angriff erzielten die Mädchen den 1:2 Anschlusstreffer, Joshua war ohne Chance. In der Folge konzentrierten wir uns auf die Defensive, denn die Gäste wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. Das gelang bis zur Pause nicht und wir blieben in Führung. Die Halbzeitpause nutzten wir zur Erholung und zur Verbesserung des Spielaufbaus. Wieder kamen wir bärenstark ins Spiel und überrannten die Mädchen förmlich. Finn erhöhte auf 3:1, kurz darauf Max zum 4:1. Die schnellen Wechsel zwischen den Angriffsseiten hebelten die Abwehr der Gäste regelmäßig aus und so konnte dann auch Tim auf 5:1 erhöhen. Nun erlahmte unser Angriffsschwung aber endgültig und wir versuchten ihn mit vielen Wechseln wieder in Gang zu bekommen. Doch nun waren die Mädchen am Drücker und drückten uns weit hinten rein. Immer wieder gelang ihnen der Durchbruch und unsere Jungs mussten mehrmals in höchster Not vor den einschussbereiten Stürmerinnen retten. Mehrmals jedoch hatten wir auch Glück, dass die Mädels nicht konsequent und schnell genug im Abschluss waren. Sie erzielten zwar noch den 2:5 Anschlusstreffer, doch da wäre durchaus mehr drinn gewesen. So konnte Joshua im Tor oder unsere vielbeinige Abwehr sich immer wieder als Retter in der Not betätigen.

Das Fazit:

Das war wieder ein gutes und wichtiges Testspiel. Die neue Positionszuteilung erwies sich von Vorteil und wird dann in den nächsten Punktspielen weiter verbessert. Mit Max und Jan Michel haben nun (endlich 😉  ) zwei weitere Spieler das Training aufgenommen. Laufbereitschaft, Leidenschaft und Zusammenspiel stimmten. Besonders war aber wieder die Kommunikation auf den Platz gut und damit waren wir in vielen Szenen einfach besser organisiert. Gerade Dustin zeigte hier eindrucksvoll, was alles in ihm steckt. Damit sollten wir für das erste Punktspiel am kommenden Freitag gegen den VFL Lüneburg 2 gut gerüstet sein.

Schön war auch, das Hanna ihren Platz in der Mädchenmannschaft gefunden hat. Sie spielte viel und brachte gerade Simon und Ole immer wieder zur Verzweiflung. 😎 Gut gemacht, Kleine!

Die Aufstellung:

Joshua, Justin, Jan Michel, Jan Hendrik, Henning, Dustin, Florian K. (1), Max (2), Tim (1), Finn (1), Ole, Simon, Tobias

20140913_162256

Eine Antwort zu “U12 Tolles Testspiel gegen die Kreisauswahl der Mädchen”

  1. Tamara sagt:

    Hallo Florian,

    tolles Spiel. Ich wünsche Dir und Deiner Mannschaft alles gute für die neue Saison. Deine Oma aus Kiekebusch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.