TuS Erbstorf gegen TSV Adendorf 2 endet mit 1:3

Das nächste Nachbarschaftsduell und wieder ist der TSV Adendorf erfolgreich. In einer spannenden und besonders laufintensiven Partie gewann auch die zweite Mannschaft verdient in Erbstorf und konnte somit seinen zweiten Sieg erreichen.

Der Spielverlauf:

Die Mannschaft war wieder nicht komplett, denn Stina fehlte verletzt. Doch sie half mir auf der Trainerbank und feuerte ihre Mannschaft an. Als Ersatz hatten wir Luis rekrutiert. Das Spiel fand in der eigentlich letzten Ecke des Sportplatzes statt. Knapp vor dem Horizont konnte man noch das Vereinsheim des Gastgebers sehen. 😀 Doch das hielt die zahlreichen Fans beider Seiten nicht davon ab, die Spieler zu begleiten und lautstark anzufeuern. Wir kamen gut ins Spiel und versuchten gleich Zug zum Tor zu bekommen. Doch der TuS Erbstorf hatte sich im Vergleich zum Spiel gegen unsere erste Mannschaft deutlich verbessert und stand jetzt deutlich sicherer in der Abwehr. Wir taten uns daher viel schwerer, den Ball vor das Tor des Gegners zu bekommen, als beim ersten Aufeinandertreffen vor einigen Wochen. Von Beginn an war es eine laufintensive Partie, bei der es ständig hoch und runter ging. Doch wir hatten insgesamt vier Wechselspieler dabei und konnten jederzeit das Tempo mithalten. Im Mittelfeld bereiteten uns die blauen Kicker rund um Maurice und Ole mächtig Sorgen, da mussten Karl-Ole und Pia besonders viel laufen und kämpfen. Aber das machten sie mit Bravour. Unser Team spielte schnell und schön immer wieder in die Spitze und versuchte die Doppelsturmspitze Bendedikt/Oskar bzw. Hannes/Konrad immer wieder einzusetzen. Das gelang uns auch oft, jedoch war der Abschluss manchmal zu hektisch. Einen solchen Steilpass lies Oskar passieren und irritierte den Torwart damit so sehr, dass der Pass von Luis ins Tor ging. 0:1 für uns. Toll. Doch nun drehte Erbstorf auf, griff mal über die Außen an und kam kurz darauf zum verdienten Ausgleich. Bis zum Ende der ersten Halbzeit gab kaum noch Chancen, dafür klasse Zweikämpfe und Ballstaffetten im Mittelfeld. Doch die weibliche Abwehr auf beiden Spielseiten verhinderte den jeweiligen Torerfolg. Die Pause nutzten wir, um uns zu sammeln und neu aufzustellen. Hatten wir bislang im 5 Minuten-Takt in ausgeglichenen Aufstellungen durchgewechselt, wollten wir jetzt mit der bestmöglichen Aufstellung die Führung erzwingen. Denn eins war klar: Erbstorf war jederzeit für ein Tor gut und wir wollten nicht einem Rückstand hinterherlaufen. Das Spiel entwickelte sich schnell zu einem offenem Schlagabtausch, denn auch Erbstorf wollte unbedingt in Führung gehen. Das Spiel ging hin und her. Unsere „Wühler“ im Mittelfeld, Fabian und Leo, liefen fast 5 Minuten am Stück hoch und runter. Immer dem Gegner hinterher oder den eigenen Angriff unterstützend. Es war eine tolle Spielphase. Erbstorf immer durch die Mitte, wir mit Karl-Ole, Pia und Luis außen drum herum. Beide Spielsysteme erforderten hohe Laufbereitschaft und die lieferten beide Teams. Gerade als der Startaufstellung die Kräfte ausgingen und ich den Wechsel vorbereitete, passierte es. 😛  Distanzschuss von Luis, Glanzparade vom Torwart. Den Abpraller schnappte sich der eingelaufene Leo und lupfte ihn über den anstürmenden Torwart hinweg ins Tor. Bämm. Drinn war der Ball und Leo hatte nun endlich sein erste Feldspieltor erzielt. Und zwar ein besonders wichtiges. Wir wechselten und ich beorderte Hannes gleich weit nach hinten. Denn nun kam Erbstorf und wollte unbedingt den Ausgleich. Immer wieder durchbrachen sie unsere Reihen und die beiden letzten hinten, Sara als Libero und Jonas im Tor, mussten mehrmals in allerhöchster Not retten. Hier gab es später die Bildnote 1 für Neuer, äh, Jonas im Tor.  😉 Gut für uns war auch, dass die blauen Kicker ihre Angriffe nicht konsequent abschlossen, sondern immer wieder versuchten, den Ball ins Tor zu tragen. Da Pia, Fabian und Karl-Ole aber immer mit zurückkamen, konnten wir kurz vor dem Tor wieder jeden Torschuss blockieren. Klasse Leistung. Und vorne? Da trieb Luis in die weitaufgerückten Erbstorfer einen Angriff nach den anderen rein. Benedikt, Oskar und Konrad wirbelten mit hohem läuferischem Einsatz die gegnerische Abwehr durcheinander und ermöglichten so, das Hannes und Luis immer wieder die Räume zum schießen fanden. Und so konnte Luis dann einen Angriff zum 3:1 mustergültig abschließen. Erbstorf blieb weiterhin gefährlich, wurde aber zunehmend müder. Wir auch und das Spiel endete im lauten Adendorfer Jubel.

Das Fazit:

Ein toller Sieg. Nicht einfach oder schön, sondern sehr anstrengend, fordern und gegen einen starken Gegner. Das macht es besonders schön. Heute liefen unsere Kicker gefühlte tausend Kilometer. Selbst Pia musste stehend K.O. in der zweiten Halbzeit ausgewechselt werden. Pia ! 😎 Der große Einsatz wurde belohnt, mit schönen Toren und klasse Spielszenen. Heute passte vieles und daher nehmen wir verdient die drei Punkte mit nach Adendorf. Nun liegt noch ein Spiel vor uns und dann ist die erste Spielsaison schon wieder vorbei.

Die Aufstellung:

Pia, Sara, Luis, Jonas, Leo, Fabian, Karl-Ole, Konrad, Oskar, Bendedikt, Hannes und Stina als bester Fußballfan beim Trainer

Eine Antwort zu “U7-2 Der zweite Sieg!”

  1. tamara kalex sagt:

    Hallo Ihr Lieben mit eurer Mannschaft,

    macht weiter so? Ich freue mich über jeden Sieg.

    Tschüßi bis bald. Oma Tamara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.