TSV Adendorf 1 gegen TuS Neetze endet mit 3:3

Bei drückender Hitze lieferten sich beide Mannschaften heute ein herzerfrischendes, offensives und verdammt spannendes Fußballspiel. Wir kamen gut uns Spiel und konnten durch einen spielfreudigen Simon sicher in Führung gehen. Einen Elfmeter wehrte Joshua ab. Doch in der zweiten Halbzeit ging dann richtig die Post ab. Klasse Kämpfe, feine Spielzüge, viele schöne Tore und manch lehrreiche Szenen waren in diesen zweiten 25 Minuten zu finden. Erneut also ein leistungsgerechtes und schönes Unentschieden.

Der Spielverlauf der ersten Mannschaft:

Diesmal unterstützten uns Simon, Colin sowie Joshua im Tor. Das hieß für Justin dann: Endlich wieder auf dem Platz kicken. Und gut, das er dabei war. 😛 Denn Neetze kreuzte mit verdammt vielen und schnellen Spielern im Sturm auf. Und sie verstanden es auch noch, diese auch regelmäßig mit guten sowie klaren Pässen in Szene zu setzen. Wir begannen gut und kamen auch gleich zu einigen Torszenen, allerdings vertrödelten wir wieder oft vor dm Tor den Abschluss. Mit ihrem ersten richtigen Angriff bekam Neetze einen äußerst zweifelhaften Strafstoß zugesprochen. Doch trotz der Überraschung gab es kein Gemecker für den Schiri sondern Anfeuerungsrufe für Joshua im Tor. Und er hielt den Ball! Das neue Torwarttrikot wirkt also auch bei ihm. Starke Szene vom Mann im Tor und auch Tobias war sichtlich erleichtert, denn er war ja irgendwie der Verursacher gewesen. Nun war Neetze aber nicht geschockt sondern attackierte uns zielstrebig auf allen Seiten. Im Gegensatz zu vielen anderen Mannschaften, gegen die wir in letzter Zeit gespielt haben, war Neetze sehr variabel im Angriff und nicht so abhängig von der Klasse eines einzigen Spielers. Das machte es nun ziemlich schwer, das zu verteidigen. Mit Tobias und Justin waren aber zwei schnelle Jungs dahinten, die alle Angriffe vereitelten. Florian S. war in der Mitte anfangs oft beschäftigungslos, lief aber immer wieder gut die Räume zu und sichererte seine Mitspieler gut ab. Das war für einen Taktiker selbstverständlich schön anzusehen. Vorne suchten wir lange nach der Lücke, denn Neetze konnte uns nach der Anfangsphase gut von ihrem Tor weg halten. Also holte der heute sehr starke Simon einfach mal den Hammer raus und ballerte in bester Reus-Manier das Ding über den halben Platz an den Innenpfosten und von da ins Tor. Bämm. Tolles Ding. Die etwas schmeichelhafte Führung brachten wir sicher in die Halbzeitpause.

Wie immer begannen wir wieder sehr stark. Gleich nach wenigen Minuten ermöglichte uns eine feine Kombination über Max und Florian K., Simon freizuspielen und der machte sehr clever das Tor. 2:0! Neetze griff nun heftig, aber dennoch taktisch klug an. Immer wieder gelang es ihnen, über die Flügel in die offenen Räume zu kommen. Abseits gab es leider nur selten und so spielten wir hinten dann wieder mit Mann gegen Mann. Und Tobias, Florian S. und Justin rannten trotz der Hitze immer wieder viele Wege, gewannen schwierige Zweikämpfe. Und die wenigen Durchbrüche entschärfte der aufmerksame Joshua. Vorne ließen wir einige Chancen zum 3:0 liegen und dann passierte es. Ein schnell ausgeführter Freißstoß brachte Neetze den Anschlusstreffer, während sich die Mauer sortierte. Hier waren unsere braven Jungs einfach nicht clever genug und hatten sich zu sehr auf den Schiedsrichter verlassen. Für alle, die (noch nicht) gefragt hatten: Ja, die Ausführung war so korrekt gewesen. Zumal der Schiri den Treffer anerkannt hatte. Alle weiteren Angriffe konnten wir mühsam entschärfen. Wir mussten viel durchwechseln, hatten mit Colin und Max noch die eine oder andere Torchance. Nach einem Fehler an der Seitenlinie verlagerte Neetze kurz vor Schluss das Spiel schnell auf die andere Seite, gewann den entscheidenden Zweikampf und machte den Ausgleich. Jubel bei den Gästen, aber das war uns egal. Simon riss erneut die Abwehr der Gäste wieder auf und Max vollstreckte mit einem eisenharten Kopfball zum 3:2. Nun machte Neetze alles auf und drückte gewaltig auf unser Tor. Wieder waren wir nicht bei allen Situationen clever genug und ermöglichten den Gästen noch die eine Chance zum letztendlich leistungsgerechten Ausgleich.

Die Aufstellung:

Colin, Simon, Joshua, Hanna, Justin, Florian K., Florian S., Tobias, Max

Das Fazit:

Eine Wahnsinnsleistung, die Florian S., Justin und Tobias da in der Abwehr geleistet haben. Viele Vollsprints über weite Strecken und das trotz der Hitze. Dazu kommen zahlreiche gewonnene Zweikämpfe und immer wieder präzise Flanken. Besonders Justin zauberte da immer wieder so feine Dinger aus seinem Füßchen. Und alle nicht ausgewechselt! Respekt, Respekt. Spieltaktisch war das ein gutes Spiel von der Mannschaft, mit schönen Einzelleistungen und teilweise richtig gutem Zusammenspiel. Offensiv gelang uns einiges, bei schnelleren Abschlüssen wäre sicher das eine oder andere Tor mehr gefallen. In manch einer Szene fehlte dann einfach auch die Cleverness und die taktische Reife. Doch dazu ist diese Saison ja da und das Spiel hat somit seinen Zweck erfüllt.

Team 1 in der 1. Kreisklasse im Frühjahr 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.