TSV Gellersen gegen TSV Adendorf 1 endet mit 3:12

Nach zwei Pleiten in Folge sollte nun endlich der Knoten platzen. In Gellersen wollte und konnte unser Team die ersten drei Punkte einzufahren. Die sehr faire, insgesamt aber leider auch recht einseitige Partie endete mit einem klaren Sieg unserer Mannschaft. Vielen Dank an Jan Hendrik und Joshua für die Aushilfe.

Der Spielverlauf:

An einem tollen Sonntag vormittag fuhr unser Team bestens gelaunt nach Gellersen. Nach dem ersten Sieg der zweiten Mannschaft am vergangenen Freitag wollten auch unsere Jungs und Mädels endlich ihren ersten Dreier. Die beiden Niederlagen gegen den LSV und Bardowick waren vergessen. In den vergangenen Wochen haben unsere Spieler fleissig trainiert und wollten das nun endlich auch mal in Punkte umsetzen. Bereits 54 Sekunden nach Spielbeginn klingelte der Ball im Kasten des TSV Gellersen. Tim hatte sich stark im Mittelfeld durchgestetzt und sein verdeckter Schuss landete unhaltbar im Kasten. Kurz danach konnte er auf 0:2 erhöhen. Einen kleinen Patzer unsererseits nutzte Gellersen konsequent mit einem sehenswerten Konter zum Anschlusstreffer, doch Tim und Max erzielten in schneller Folge das dritte und vierte Tor. Wir stellten nun etwas um und Justin lief jetzt als Stürmer neben Hanna auf. Von dort erzielte er sein erstes Feldtor zum 1:5. Gellersen steckte aber nicht auf oder ergab sich in sein Schicksal sondern spielte tapfer mit und griff immer wieder an. Ein solchen Angriff vollendeten die Gastgeber zum 2:5. Zwar konnte Josha mit einer tollen Parade den ersten Schuss verhindern, blieb aber gegen den Nachschuss chancenlos. Anschließend sammelten wir unsere Kräfte in der Halbzeitpause. Gellersen wollte wohl nochmal zu Beginn aufdrehen, aber Tim erzielte bereits 13 Sekunden nach Wiederanpiff mit einem tollen Solo und sehenswerten Torschuss das 2:6. Der öffnende Pass kam von Florian. Keine Minute später lief die Kombination genau andersherum. Toller Pass von Tim und sehenswertes Tor von Flo. Nun rotierten wir erneut und Hanna sowie Tobias bildeten den Sturm. Justin spielte nun im rechten Mittelfeld. Unser Stammkeeper fühlte sich in seiner Rolle als Feldspieler pudelwohl. Er legte die beiden folgenden Tore von Tobias zum 2:8 und 2:9 auf und erzielte selbst nach einem Hammerkopfball von der Mittellinie das 2:11. Zwischendurch hatte sich der bestens aufgelegte Tim erneut als Torschütze betätigt. Auch Max erzielte ein sehenswertes Tor zum 2:12. Den Schlusspunkt setzten aber die Gastgeber. Als Teile unserer Abwehr pennten und an ihre Englischhausaufgaben dachten 😀 konterte Gellersen erneut und erzielte den dritten Treffer.

Das Fazit:

Erster Sieg im neuen Jahr. Das tat gut. Heute waren eigentlich alle gut drauf, besonders aber Tim und Max prägten unser Spiel. Wie üblich lief Max doppelt soviel Kilometer wie die anderen Spieler und machte damit viele Räume für den Gegner zu. Und genau solche Räume deckte Tim immer wieder auf und spielte ein öffnenden Pass nach dem anderen. Seine Vorlagen auf Justin in der ersten Halbzeit waren auf den Punkt genau. Im Tor war Joshua heute wieder eine Bank. Mit einigen tollen Paraden machte er Gellersen jede Hoffnung auf einen halbwegs ausgeglichenen Spielverlauf zunichte. Die drei Gegentore taten uns ganz gut, zeigten sie doch, das jeder Fehler durch den Gegner bestraft wird.

Die Aufstellung:

Joshua, Jan Hendrik, Florian K., Justin (im Feld), Tobias, Max, Tim, Hanna

Team 1 in der 1. Kreisklasse im Frühjahr 2014

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.