Um etwas Werbung für die Homepage der 99er zu machen, habe ich mal ihren Spielbericht hier eingesetzt.

 

Spielbericht: TSV Adendorf – JSG Wipperau = 3:3

Das erste Spiel der neuen Spielzeit begann turbulent: schon in der ersten Minute hatten beide Mannschaften einmal auf das gegnerische Tor geschossen. In der dritten Minute gelang den Gästen mit einem tollen Fernschuss aus halblinker Position der Führungstreffer. Dem anschließenden Mittalanstoß folgte ein langer Pass von Jonathan auf Lennart, der die Wipperauer Abwehr hinter sich ließ und eiskalt den 1:1-Ausgleich erzielte. Das Spiel wollte sich gerade etwas normalisieren, als drei Minuten später durch zwei Fehler in der Adendorfer Abwehr ein Wipperauer Stürmer frei vor unser Tor kam und den erneuten Führungsteffer erzielte.

Nun entwickelte sich ein Spiel von zwei gleichstarken Mannschaften, wobei die Gäste ein leichtes Übergewicht an Torchancen hatten. Ungefähr in der zwanzigsten Spielminute erhielten die Adendorfer einen Freistoß von der linken Seite: mit einem Traumschuss ins lange Eck verwandelte Luca diesen zum Ausgleich 2:2.

Jetzt gewannen die Gastgeber die Überhand und hatten insgesamt mehr vom Spiel. In der achtundzwanzigsten Minute fing Marken einen gegnerischen Angriff ab, passte zu Jona, Jona spielte nach rechts zu Bjarne, Bjarne sprintete mit Ball bis zur Linie und passte quer zu Lennart, der mit der Hacke zum 3:2 verwandelte! Kurz darauf hatten die Adendorfer einen Eckball, den Marken nur knapp verfehlte und Viktor knapp über das Tor bugsierte. Schade!

Mit der 3:2-Führung ging es in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit verlief deutlich ruhiger, wenn auch nicht unbedingt nervenschonender. Die Adendorfer Gastgeber bestimmten das Spiel, waren ball- und passicherer, doch gelang es ihnen nicht, daraus Kapital zu schlagen. Zwingende Torchancen blieben leider aus. Die Gäste dagegen waren mit ihren Kontern immer wieder gefährlich. Schließich ließen die Kräfte der Adendorfer nach, so dass eine Viertelstunde vor dem Spielende den Wipperauern der Ausgleich zum 3:3 durch einen glücklichen Freistoß gelang.

Die letzten Minuten waren dann eine Zitterpartie, weil die Gäste nun aufdrehten und die Adendorfer mächtig unter Druck setzten. Dass die JSG Wipperau nicht noch einen vierten Treffer erzielte, war reines Glück, denn zwei Riesenchancen wurden nicht verwertet.

Unterm Strich ging das 3:3-Unentschieden in Ordnung. Beide Mannschaften waren gleichwertig, jede hatte überlegene Phasen im Spiel gehanbt. Die Adendorfer haben eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der Herbstserie gezeigt. Dabei integrierten sich die beiden Neuzugänge Fabio und Viktor sehr gut.

Darauf lässt sich aufbauen!

 

Eine Antwort zu “U15 Spielbericht TSV Adendorf gegen JSG Wipperau 3:3”

  1. Roman Kalex Roman Kalex sagt:

    Na denn. Ihr steht über dem Strich. Glückwunsch und weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.