U7: 3 Niederlagen, 0 Punkte

Am Sonntag Nachmittag spielten unsere U7 Kicker um den Einzug in das U8-Finale mit. Kurz vor Turnierbeginn wurden die Regeln durch den NFV nochmal geändert, so das nur zwei anstatt drei Mannschaften in das Finale einziehen dürfen. Obwohl unsere Jungs und Mädchen beherzten Angriffsfußball spielten konnten wir leider kein Tor und damit kein Sieg erringen. Wir verpassten so leider den Einzug in das Heimfinale.

Die Tabelle:

 

Der Turnierverlauf in Dahlenburg:

Nach einer etwas verwirrenden Anreise dank dem Trainernavi wurden unsere Kicker fast optimal vorbereit. Wir waren pünktlich da und konnten recht lange eine Hallenhälfte für uns alleine zur Vorbereitung nutzen. Mit drei Trainern sowie den beiden Assistenten Florian und Dustin teilten wir die Kinder auf drei Trainingsgruppen auf. Gleich in unserem ersten Spiel mussten wir gegen den Favoriten, die Eintracht aus Lüneburg antreten. Da dies wieder ein Pflichtspiel war, waren unsere Kicker wieder mindestens ein Jahr jünger als ihre Gegner. Wir begannen recht träge und mussten erstmal ins Spiel kommen. Die Lüneburger kamen zu einigen Chancen, aber Tobias hielt seinen Kasten mit schönen Paraden sauber. Im weiteren Verlauf des Spieles wurden unsere Kicker immer mutiger und griffen nun die Eintracht weit in ihrer Hälfte an. Wir kamen zu zwei, drei guten Chancen, die allerdings nicht in Tore umgesetzt wurden. Aus einer solchen Chance heraus kassierten wir dann auch das Gegentor. Mit ihrem größten Spieler überannten die Lüneburger unsere Abwehr und ließen Tobias im Tor keine Chance.
Im zweiten Spiel mussten wir aufgrund der veränderten Spielbedingungen nun, da ja nur zwei Teams in das Finale einziehen konnten, schon alles riskieren. Wir Trainer heitzten unsere Mannschaft noch einmal richtig auf und dann ging es auch schon los. Wir trafen auf den Lüneburger SK, gegen den wir schon in einigen Turnieren gespielt hatten. Und unser Team legte los wie die Feuerwehr. Teilweise im Minutentakt hatten wir beste Torchancen, wobei Luis besonders als Angreifer auffiel. Doch leider machten wir kein Tor und die Zeit rannte uns unerbitterlich weg. Wir wurden noch offensiver, hatten wieder tolle Chancen und kesselten den LSK förmlich an ihrem eigenen Strafraum ein. Doch das Tor machte der LSK nach einem schönen Konter. In den letzten Minuten warfen wir noch einmal alles nach vorne, denn wir brauchten ja die Punkte. Aber weitere Tore konnte nur der LSK noch erzielen. Im dritten Spiel ging es gegen die U8 vom TSV Mechtersen. Die großgewachsenen Gegner drängten uns richtig hinten rein, aber unsere Mannschaft kämpfte entschlossen um jeden Ball. Tobias vereitelte wieder einige Großchancen, was den Gegner fast zur Verzweiflung brachte. Und als er dann mal geschlagen war, kratzte der kleine Wirbelwind Leo den Ball noch von der Linie. Bei Leo war besonders auffällig, das er als kleinster Spieler auf dem Platz die großen Gegenspieler besonders bissig attackierte und fast alle seine Zweikämpfe gewann. Am Spielfeldrand organisierten die Assistenten Florian und Dustin die Einwechselungen. Sie machten das geschickt, denn gerade als sich die ersten Spieler müde wurden, brachten sie frische Verstärkungen rein. Und nun drehte unser Team wieder auf. Angetrieben von Jamie und Levin kam unsere Rasselbande wieder zu schönen Torchancen. Und wieder schossen wir kein Tor.  🙄 Aber der Gegner nutzte nun unser offensive Aufstellung aus und erzielte zwei schöne Kontertore.

Das Fazit:

Mal wieder gegen die Großen. Doch heute hat man deutlich die Veränderungen im Vergleich zum Saisonbeginn gesehen. Wir stehen nicht mehr passiv hinten rum sondern bringen den Ball nach vorne und greifen den Gegner selber aktiv an. Dabei haben wir viele, viele Torchancen gehabt und waren insgesamt sehr offensiv und angriffslustig. Trotz der drei Niederlagen war das sehr schön anzusehen, zumal wir mittlerweile auch viele Pässe spielen. Klar, wir haben etwas Lehrgeld für unsere offensive Spielweise bezahlen müssen, aber das gehört dazu. Zumal, wenn wir bald draußen spielen, uns die größeren Tore das Treffen erleichtern. 😎

Die Aufstellungen:

Levin, Jamie, Tobias, Sara, Pia, Leo, Luis, Hannes, Damien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.