Domstadtpokal in Bardowick

(8 Mannschaften)

5. Platz

OSV Wintercup in Adendorf

(8 Mannschaften)

2. Platz

Als Vorbereitung und Fördermaßnahme hat am vergangenen Wochenende der 2003er Jahrgang mit einer ausgewählten Turniermannschaft an einem Doppelturnierwochenende eindrucksvoll seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Bei beiden Turnieren zusammen mussten die 2003er nur ein Gegentor aus dem Spiel heraus hinnehmen und haben nur das Finale des Wintercups nach Sieben-Meterschießen knapp verloren. Da die teilnehmende Turniermannschaft im regulären Punktspielbetrieb sonst über zwei Mannschaften hinweg aufgeteilt ist, sind wir Trainer sehr stolz auf die gezeigten Leistungen unserer Kicker.

Bilder vom Domstadtpokal in Bardowick:

Der Turnierverlauf in Bardowick:

In den frühen Morgenstunden fuhren unsere Kicker zu unseren Nachbarn nach Bardowick. Im letzten Jahr konnte unser Jahrgang hier den zweiten Platz erzielen und musste sich nur der Eintracht aus Lüneburg geschlagen geben. Eine Wiederholung war naturlich wünschenswert, aber das Starterfeld liess nichts Gutes erahnen. Mit dem MTV Treubund 1, TuS Reppenstedt und Eintracht Lüneburg waren die amtierenden bzw. ehemaligen Meistermannschaften der vergangenen Jahre anwesend. Dazu kamen noch Barendorf, der VfL sowie der Gastgeber, der TSV Bardowick. Das Turnier begann für uns gleich mit einem Spiel gegen den TuS Reppenstedt. Durch den Ausfall von Tim fehlte dem Team der Spielmacher, aber seine Aufgaben wurden querbeet durch die Mannschaft verteilt. Das Spiel begann mit hohem Tempo, so wie wir es von Reppenstedt gewohnt sind. Unsere Reihen aber hielten und wir konnten in einem spannenden Spiel das 0:0 über die Zeit bringen. Im zweiten Spiel gab es gleich den nächsten Brocken zu bewältigen. Die Eintrach war mal wieder unser Gegner und schenkte uns auch gleich ein Tor nach einem Freistoß ein. Unser Team war deutlich nervöser als zuvor und brauchte seine Zeit, um in Fahrt zu kommen. Doch dann legten die Jungs endlich den Respekt vor dem Gegner ab und kamen zu guten Gelegenheiten. Max wirbelte durch die Reihen und konnte so für den Ausgleich durch Dustin auflegen. Toll gemacht von beiden Spielern. Diesmal rettete Eintracht das Unentschieden über die Zeit. Schade für uns. Im dritten Spiel ging es gegen den VfL 2. Nach schöner Vorlage von Nicklas machte Dustin das 1:0, Nicklas selbst kurz darauf das 2:0. Den dritten Treffer zum Endstand steuerte Max bei. 5 Punkte aus drei Spielen bei der Gruppe. Wer hätte das gedacht? Leider verlief das Spiel Eintracht gegen Reppenstedt nicht gut für uns. Beide spielten unentschieden und hatten ebenfalls 5 Punkte. Wir hatten aber nicht den VfL böse zerlegt wie die anderen beiden und wurden daher aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nur Dritter. Im Spiel um Platz 5 trafen wir auf die Barendorfer. Das Spiel war gewohnt ruppig, endete aber 0:0. Der Turnierausrichter hatte sich aber etwas besonderes einfallen lassen. Anstelle des üblichen Sieben-Meter-Schießens gab es ein Penalty-Schießen wie beim Eishockey. Dieses gewannen wir mit 2:1 und sicherten uns Platz 5. Tolle Leistung von Joshua im Tor, der zwei Schüsse hielt. Die Führung durch Nicklas sowie ein Zaubertor von Florian K. zum Sieg.

Das Fazit:

Tolle Leistung unserer Kicker am heutigen Tag. Da Reppenstedt gegen Eintracht das Finale gewann kamen alle Platzierungsgewinner aus unserer Gruppe. Zu jedem Zeitpunkt konnte die Turniermannschaft mit ihren Gegnern mithalten. Nicklas, Dustin und Max haben im Angriff eindrucksvoll zusammengespielt und tolle Tore erzielt. Das gegen solch starke Gegner nur 1 Gegentor zugelassen wurde heißt allerdings auch, dass die Defensivspieler samt ihrem Torwart Joshua ebenso eindrucksvoll ihre Aufgaben erledigt haben. Wir haben für die gezeigten Leistungen viel Lob von allen Seiten bekommen.

Die Aufstellung:

Joshua, Jan Michel, Florian S., Florian K., Jakob, Nicklas, Jan Hendrik, Max, Dustin

_________________________________________________

Die Bilder vom Turnier in Adendorf:

Der fast mystische Turnierverlauf bei dem OSV WinterCup:

Es gemütlicher als am Tag zuvor begann dieses Turnier erst um 14 Uhr hier in Adendorf. Da wir etwas Probleme bei den Trikotsätzen hatten, fand über verschlungene Wege ein pechschwarzer Trikotsatz den Weg zu unserem Team. Wie der später anwesende U9-Trainer Timo uns aufklärte, war dass der Meistertrikotsatz eines älteren Jahrgangs. Ein gutes Omen? Die Turniermannschaft hatte sich im Vergleich zum Tag zuvor auf einigen Positionen verändert. Nun war Justin im Tor und Simon, Tobias und Colin liefen auf dem Feld mit auf. Im ersten Spiel ging es gegen die roten Kicker vom Lüneburger SV. Da wir die letzten Begegnungen durchaus eindeutig gewonnen hatten, wurden wir von dem forschen Beginn der Lüneburger kalt überrascht. Es entwickelte sich eine muntere Partie mit tollen Torszenen auf beiden Seiten. Zwar konnten wir in der Schlussphase das Ruder eindeutig an uns reißen, aber die Lüneburger verteidigten mit vollem Einsatz ihr Tor und sicherten sich das 0:0. In der zweiten Partie ging es gegen den Gegner vom Vortag, das Team aus Barendorf. Wieder ging es sehr ruppig zu und der Schiedsrichter ließ so manches laufen. Auch diese Partie endete mit 0:0, da beide Mannschaften sehr defensiv spielten. Zudem hatten wir nach zwei Pfosten- und Lattenknallern von Dustin deutlich Pech im Abschluss. Und der Barendorfer Torwart hatte wieder einen tollen Tag erwischt und machte viele Chancen zunichte. Damit standen wir im letzten Gruppenspiel gegen den MTV Treubund schon mit dem Rücken zur Wand. Wir mussten gewinnen, um in das Halbfinale einziehen zu können. Dies erforderte eine offensivere Aufstellung als üblich. Florian K., der bislang in der Defensive nicht wirklich überzeugen konnte, war nun der Zentralspieler und zog die Fäden im Angriff. Seine Position in der Abwehr übernahm Tobias. Von Beginn an schnürrten unsere Jungs den Gegner in dessen Hälfte ein. Unsere Aufstellung mit Dustin und Nicklas an den Flügeln erwies sich als bissig, ballsicher und immer brandgefährlich. Wir hatten einige Chancen, aber noch kein Tor. Uns ran die Zeit davon. Doch dann hatte die Trainiercrew eine Schwachstelle in der Deckung der Gegner gefunden. Dustin wurde gegen Max getauscht und nun konsequent über die linke Seite angegriffen. Florian K. hatte den Wink von der Bank verstanden und hebelte nun zusammen mit Max die Abwehr aus. Tolle Aktion von beiden, so das Max dann auf Nicklas auflegen konnte. 1:0 für uns. Der MTV schüttelte sich und bekam gleich den nächsten Treffer. Wieder tolle Vorarbeit von Florian K. aus der Mitte heraus auf Max, der auf Nicklas und wieder zurück zu Max. Damit war die MTV-Abwehr völlig durcheinander und das 2:0 schon so etwas wie die Vorentscheidung. Wir wechselten rasch und konnten mit viel Einsatz verhindern, das der MTV überhaupt noch zu einer Torchance kam. Dieser Sieg brachte uns in das Halbfinale. Dort trafen wir auf den Ochtmissener SV, der seine Gruppe bislang eindeutig dominiert hatte. Unter der Führung von Kapitän Colin begann unser Team sehr diszipliniert und ballsicher. Taktisch zeigten die Kinder heute ein hervorragendes Stellungsspiel. Zudem half jeder jedem und die Feinabstimmung zwischen den einzelnen Positionen war richtig toll. So konnte Florian S. sich immmer wieder in den Angriff mit einschalten, während Tobias absicherte oder die anderen Kinder seine Position übernahmen. Die vielen Trainingseinheiten in den vergangenen Wochen zeigten hier eindrucksvoll ihre Wirkung. Der OSV wurde von seinen Fans nach vorne getrieben, kam aber kaum zum Abschluss. Und wenn doch, dann gab es ja noch Justin im Tor, der jederzeit ein sicherer Rückhalt war. Nach der Hälfte der Spielzeit wechselten wir die Aufstellung und gingen in den Angriffsmodus über. Der OSV wurde überrascht und Dustin ballerte den Ball ins Netz. Wir gewannen verdient mit 1:0 und zogen ins Finale ein. Die schwarzen Trikots wirkten anscheinend. 😎 Im Finale trafen wir auf einen altbekannten Gegner. Den TuS Barendorf. Das Spiel war nicht so hochklassig wie die anderen Spiele zuvor. Beide Mannschaften spielten sehr kontrolliert und zeigten keine Blöße. Die Partie endete 0:0 und es kam zum entscheidenden Sieben-Meter-Schießen. Trotz des sicheren Treffers von Florian K. und der wichtigen Parade von Justin verloren wir mit 1:2 und damit unser erstes Sieben-Meterschießen überhaupt. Aber was solls, wir sind bis ins Finale gekommen, haben einen tollen zweiten Platz erreicht und unseren Fans einen schönen Fußballnachmittag geboten. Vielen Dank für die Unterstützung und unseren Pressewart Jens, der uns mit tollen Bildern, Videos und dem Führen der Spielergebnisse unterstützt hat.

Das Fazit:

Kein Gegentor in der regulären Spielzeit. War die Abwehr mit den beiden Florians schon gut, war sie mit Tobias top und ein stetiger Rückhalt für die gesamte Mannschaft. Zweikampfstark, sicher, selbstbewusst und mit viel Übersicht war Florian S. einer der entscheidenden Spieler für den Finaleinzug. Nicht schlecht für einen ehemaligen Torwart, oder? 😛 Wenn man dabei noch berücksichtig, das Tobias neben ihm erst seit knapp eineinhalb Jahren überhaupt Fußball spielt, dann sind die heute gezeigten Leistungen noch um so höher zu bewerten. Taktisch war dies heute eine eindrucksvolle Leistung quer durch die gesamte Mannschaft hinweg. Der Wechsel zwischen offensiver und defensiver Spielweise hat hervorragend funktioniert und zu den entscheidenden Momenten zu schönen Toren durch Max, Nicklas und Dustin geführt. Neben den Torschützen waren aber die vielen „stillen“ Arbeiter aber genauso wichtig für den Erfolg, den sie haben mit hohem Laufeinsatz die Räume zugestellt bzw. die Passwege geöffnet und den Ball nach vorne gebracht. Diese tolle Mannschaftsleistung wurde mit dem Gewinn des zweiten Platzes belohnt. Klasse.

Die Aufstellung:

Justin, Florian S., Tobias, Florian K., Max, Dustin, Nicklas, Colin, Simon, Jan Hendrik sowie als Edelfan und Lebendmaskottchen: Jan Michel

Eine Antwort zu “U11 Turnierergebnisse Januar 2014”

  1. Roman Kalex Roman Kalex sagt:

    Gut gemacht von den Spielern, tolle Stimmung bei beiden Turnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.